COMING SOON: Neue Gewürze – Neues Design. Bald erhältlich!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:

Reingewürze

Sortieren nach:
Cumin Kreuzkümmel ganz
Cumin Kreuzkümmel ganz
Orientalischer Allrounder
4,49 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bald wieder verfügbar
Zitronenschalen gemahlen
Zitronenschalen gemahlen
Erfrischend feiner Geschmack
5,49 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bald wieder verfügbar
Grüner Pfeffer ganz
Grüner Pfeffer ganz
Die milde Pfeffer-Variante
4,99 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bald wieder verfügbar
Rosa Pfeffer, Pfefferbeeren ganz
Rosa Pfeffer / Pfefferbeeren ganz
Blumiger Pfeffergenuss
4,99 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bald wieder verfügbar
Steinsalz grob
Steinsalz grob
Der Klassiker
3,99 €
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Bald wieder verfügbar
Natürliche Inhaltsstoffe
Made in Germany
Versandkostenfrei ab 40 Euro
Täglicher Versand von Montag bis Freitag
Per Hand abgefüllt und mit Liebe verpackt

Reingewürze

Als Reingewürze, auch unter dem Begriff Monogewürze oder sortenreine Gewürze bekannt, werden pure Gewürze in gemahlener, ganzer, gerebelter oder geräucherter Form bezeichnet.

Der Vorteil bei Reingewürzen ist, dass du dir selber deine Gewürzmischungen zusammenstellen kannst – schnell und einfach und nach deinem Belieben!

Reingewürze online kaufen!

Entdecke unsere große Vielfalt an ausgewählten Reingewürzen in unserem Onlineshop MEIN GENUSS.

 

Kurkuma – das goldene Superfood

Kurkuma wird auch als ‚goldenes Gewürz‘ bezeichnet und stammt von der Curcuma longa Pflanze. Die Kurkuma-Wurzel ist nicht mit der Ingwer-Wurzel zu verwechseln – sie haben die gleiche Form, damit hören die Ähnlichkeiten aber auch schon wieder auf.

Vor allem in indischen Curries ist Kurkuma als Pulver zu finden – denn dadurch erhält das Gericht seine so typische goldgelbe Farbe. Da es jedoch kaum wasserlöslich ist und nur bedingt von unserem Darm aufgenommen werden kann, sollte das Pulver in Maßen verwendet werden. In Kombination mit einer Prise schwarzem Pfeffer soll sich die Bioverfügbarkeit um fast 2000 % erhöhen.

Kurkuma wird seit mehr als 4.000 Jahren als Naturheilmittel verwendet, vor allem in der indischen Gesundheitslehre Ayurveda ist die Wurzel zu finden. Ihr wird nachgesagt, Atemwegserkrankungen zu behandeln, die Verdauung zu verbessern und entzündungshemmend zu wirken.

 

Welche Reingewürze kannst du zum Backen verwenden?

Zitronenschalen – erfrischend feiner Geschmack

Zitronenschalen sind vom Geschmack sehr aromatisch, fruchtig-sauer und dezent scharf. Sie eignen sich vor allem zum Backen und in Süßspeisen, können aber auch leicht Soßen und herzhafte Gerichte verfeinern.

Abgeriebene Zitronenschale verleiht Kuchen und Gebäck eine frische Note. Süße Aufläufe, Joghurt- und Quarkspeisen erhalten damit einen echten Frischekick. Zitronenschalen als fruchtige Komponente passen wunderbar zu zart schmelzenden Puddings und Puddingsoßen – besonders Vanille-Pudding schmeckt mit einer Prise Zitronenschale abgerundet wahnsinnig lecker und erreicht eine leicht herbe Note!

Wenngleich der Anwendungsschwerpunkt in Süßspeisen, Desserts und Kuchen liegt, profitieren auch herzhafte Schmorgerichte, zum Beispiel Ossobuco, von der säuerlichen Note. Fisch, Krustentiere und Meeresfrüchte harmonieren ebenfalls perfekt mit der Zitrusnote – einfach mal ausprobieren!

Unser Tipp für dich: Lavendelbutter selber machen!

Lavendelbutter ist eine originelle Abwechslung zu den gewöhnlichen Kräuter- und Grillbutter und braucht nicht lange in der Herstellung.

Dazu mischst du 125 g Butter mit ca. 1 TL getrockneten Lavendelblüten, 1-2 TL Petersilie und mit Salz, Pfeffer und Knoblauch abschmecken.

Alles gut vermischen und fertig ist der schmackhafte Eyecatcher auf jeder Grillparty!

Besonders lecker schmeckt die Lavendelbutter auf selbstgebackenem Brot sowie zu Kartoffeln und als Marinade für Grillfleisch. 

 

Steinsalz oder doch Meersalz?

Man unterteilt Salze in zwei Hauptgruppen:

  • Salz, deren Vorkommen unter der Erde liegt
  • Salz, das aus dem Meer gewonnen wird

Was ist der Unterschied zwischen Steinsalz und Meersalz?

Meersalz wird direkt aus den Meeren gewonnen. Dies geschieht meist durch die natürliche Verdunstung bei intensiver Sonneneinstrahlung. Diese kostenlose Energie ermöglicht es, sehr günstig Salz herzustellen. Bekannte Abbaugebiete sind die französische Atlantikküste, das Schwarze Meer sowie das Mittelmeer.

Meersalz passt aufgrund seines Eigengeschmackes besonders gut zu Fisch und Meeresfrüchten – kann aber natürlich auch als Allrounder verwendet werden.

Steinsalz stammt aus Salzseen und Meeren, die vor Millionen von Jahren vertrockneten. Weltweit macht Steinsalz rund zwei Drittel der gesamten Salzgewinnung aus. Neben Europa zählen auch RusslandNordamerika und China zu den Produktionsländern.

Da dieses Salz vor Millionen von Jahren entstand, ist es völlig frei von heutigen Umweltbelastungen wie Mikroplastik – es wird auch oft als Ursalz verkauft. Man kann im Alltag ohne Bedenken das normale Tafelsalz gegen das edlere und gesündere Steinsalz austauschen. Ob zum Kochen oder Nachsalzen - Steinsalz ist aufgrund seiner Natürlichkeit wesentlich verträglicher.

Wie kauft man Reingewürze richtig ein?

Eine gute Gewürzsammlung baut man sich im Laufe der Zeit auf. Meist startet man mit den Basic Gewürzen wie Salz, Pfeffer, Knoblauch und Paprika.

Nach und nach kann man sich dann behutsam an die etwas exotischeren Gewürze trauen – behilflich dabei können unsere Gewürzsets und unser Gewürzkalender sein.

In praktischen Probiergläschen kannst du dich einmal um die Welt würzen! Denn dort sind nicht nur Reingewürze, sondern auch Gewürzmischungen und Gewürzzubereitungen aus aller Welt enthalten – was ein besonders leckeres Genusserlebnis verspricht.

Für Kochprofis, aber auch Kochanfänger, die sich gerade erst an exotischere Gerichte herantasten, liegt zu jedem Gewürz ein Rezept bei.

Und wenn dich ein (oder mehrere) Gewürz überzeugt hat, dann kannst du das Einzelgewürz ganz einfach in unserem Onlineshop nachbestellen!

Was du beim Kauf von Gewürzen und Gewürzmischungen besonders vermeiden solltest, sind Gewürze mit Zusatzstoffen wie Glutamat, also künstlichen Geschmacksverstärkern, oder Farbstoffe.

Wir bei MEIN GENUSS achten bei all unseren Reingewürzen und Gewürzmischungen darauf, dass sie frei von solch künstlichen Zusätzen sind. 

Schau doch einfach mal in unserem Onlineshop auf MEIN GENUSS vorbei und kaufe hochwertige Gewürze für dein Gewürzregal daheim oder zum Verschenken für deine Liebsten!

Welche Reingewürze passen zu welchen Gerichten?

Ingwer – intensive Schärfe mit leicht süßlicher Note

Speisen aus der orientalischen und asiatischen Küche werden meist mit einer Prise Ingwer verfeinert. Egal ob Curries, Chutney oder Reisgerichte – aromatisiert mit Ingwer ein echter Gaumenschmaus! Suppen, Salate und Fleischgerichte erhalten den nötigen Pepp.

Das Ingwerpulver ist deutlich milder und sanfter als die frische Wurzel, deren brennend scharfer Geschmack nicht jedem zusagt. Dabei ist vor allem das Herkunftsland sehr wichtig – denn hier gibt es geschmackliche Unterschiede. Während Ingwer aus Westafrika als sehr scharf gilt, hat Ingwer aus Jamaika einen mild-fruchtigen Geschmack. Das Ingwerpulver von MEIN GENUSS stammt von der chinesischen Ingwerwurzel und überzeugt mit seinem blumig-exotischen Geschmack. Auch zum Backen und Würzen von Desserts, Kompotts und Süßspeisen ist gemahlener Ingwer ideal – durch seine leicht süßliche Zitrusnote ist er ein echter Allrounder in der Küche.

 

Kardamom – das besondere Aroma für Süßes und Herzhaftes

Der Geruch sowie der Geschmack von Kardamom sind unverkennbar. Das Aroma ist bitter, leicht zitronig und erinnert etwas an Eukalyptus. Dieses Gewürz wird hauptsächlich in der indischen und arabischen Küche verwendet – die ganzen Kapseln werden einfach mitgekocht und kurz vor dem Servieren des Gerichtes entnommen.

In den arabischen Ländern wird das Gewürz traditionell mit Kaffee gemischt – eine Kombination, die ungewöhnlich klingt, aber dem Heißgetränk eine würzige Note verleiht und es zu einem besonderen Geschmackserlebnis macht.

In Deutschland verbindet man den Geruch sowie den Geschmack von Kardamom neben Vanille, Zimt und Nelken vor allem mit Weihnachten und Plätzchen – viele weihnachtliche Gewürzmischungen erhalten erst durch Kardamom das gewisse Extra. Kardamom passt aber auch sehr gut zu Curry-Gerichten oder selbstgebackenen Broten.

 

Lavendelblüten – lila Wunderblüten

Getrocknete Lavendelblüten sind ein wahrer Allrounder – und das nicht nur in der Küche zu Süßspeisen und deftigen Gerichten! Auch in der Kosmetik und in Pflegeprodukten sind Lavendelblüten wahre Schätze!

Der Geschmack der Lavendelblüten ist blumig-würzig und der Duft leicht zitrisch – sie fügen somit vielen deftigen Gerichten einen frischen Akzent hinzu.

Die blumige Note rundet vor allem Backwaren und Desserts ab – hast du schon einmal Schokoladencreme mit Lavendel verfeinert? Vor allem die weniger süße Zartbitterschokolade harmoniert mit dem blumigen Geschmack der Lavendelblüten.

Mit ihrer violetten Farbe sind sie ebenfalls ein Eyecatcher in jedem Gericht und als Finishing unverzichtbar!

 

Welche Reingewürze solltest du in der Küche haben?

Schwarzer Pfeffer

Gemahlen oder grob, schwarz, weiß, grün oder rot –  unterschiedliche Reifegrade und Veredlungsprozesse ergeben verschiedene Pfeffersorten, die sich in Schärfe und Farbe voneinander unterscheiden.

Der schwarze Pfeffer findet Verwendung in der internationalen Küche wie wohl kein anderes Gewürz – indische Curries werden mit den Pfefferkörnern verfeinert, ebenso wie Fisch und Meeresfrüchte, Fleisch, Salate und sogar Backwaren und Desserts erreichen durch die Zugabe einer Prise des Gewürzes einmaligen Geschmack!

 

Ceylon Zimt – Zimt ist nicht gleich Zimt!

Man unterscheidet zwischen dem günstigeren Cassia Zimt und dem qualitativ hochwertigeren Ceylon Zimt. Gerade im Winter gehört Zimt zu den Gewürzen, die in jeder Küche stehen sollten: Plätzchen können damit verfeinert werden, ebenso wie Lebkuchen, Kuchen, Desserts und vieles mehr. Vor allem in der asiatischen und orientalischen Küche finden die Zimtstangen in ganzer und gemahlener Form Verwendung.

Zimt wird aus der getrockneten Rinde von Zimtbäumen gewonnen, die ihren Ursprung in Sri Lanka, China oder Bangladesch haben. Die abgetrennte Rinde wird zum Trocknen in die Sonne gelegt und  erlangt dadurch ihre eingerollte Form.

Zimt hat einige nachgewiesene gesundheitliche Vorteile – so soll er sich vor allem positiv auf die Blutzuckerwerte auswirken und das Immunsystem stärken.

 

Darauf kannst du bei unseren Gewürzen vertrauen

Gewürze kaufen ohne Farbstoffe:

Um Gewürze noch ansprechender zu gestalten, werden zum Teil Chilimischungen oder Paprikapulver tiefrot durchgefärbt und farblich intensiviert. Künstliche Farbstoffe stehen jedoch im Verdacht, krebserregend zu sein. Deshalb Hände weg von durchgefärbten Gewürzen – und lieber unsere Gewürze online kaufen! Denn alle unsere Gewürze sind frei von Farbstoffen!

Gewürze kaufen ohne Konservierungsstoffe:

Zu den oft verwendeten Konservierungsstoffen gehören Sorbinsäure, Benzoesäue und Schwefeldioxid. Damit soll sichergestellt werden, dass Lebensmittel oder Gewürze länger haltbar bleiben, indem Bakterien und Schimmelpilze abgetötet werden. Um die Haltbarkeit zu verlängern, sollte stattdessen lieber auf Zusätze natürlichen Ursprungs wie beispielsweise Zitronensäure gesetzt werden.

Gewürze kaufen ohne Geschmacksverstärker:

Hefeextrakt gehört zu den sogenannten „natürlichen“ Geschmacksverstärkern und muss deshalb nicht explizit auf Lebensmitteln angegeben werden. In der Industrie wird er deshalb vermehrt als Ersatz für Glutamat verwendet, damit die Hersteller „ohne Glutamat“ auf ihr Produkt schreiben können – und gleichzeitig weniger „echte“ Lebensmittel wie Gemüse oder Fleisch hinzugeben müssen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte auch auf Geschmacksverstärker wie Hefeextrakt verzichten. Alle unsere MEIN GENUSS-Gewürze verzichten deshalb konsequent auf Geschmacksverstärker, auch auf Hefeextrakte.

Gewürze kaufen ohne Glutamat:

Glutamat ist einer der bekanntesten Geschmacksverstärker der Welt und wird heutzutage sehr kritisch betrachtet. Wie appetitanregend Glutamat wirkt, kennen wir alle von dem berühmten Sucht-Faktor bei Kartoffelchips. Einmal angefangen, kann man nicht mehr aufhören! Zudem steht Glutamat im Zusammenhang mit Kopfschmerzen oder Herzklopfen. Deshalb: Lieber die Hände weglassen von Glutamat: Alle unsere Gewürze und Gewürzmischungen sind frei von Glutamat. Warum sie trotzdem so lecker sind? Nur die besten Zutaten und Zusammenstellungen!

Du findest uns auch bei:
Nach oben

Bekannt aus