Neue Gewürze und Gewürzmischungen. Entdecke unsere große Auswahl und bestelle deine Lieblingsgewürze bequem nach Hause!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
1 Bewertung

Paprika Gewürz edelsüss

Gemahlener Paprika ist eines der Basiselemente in der Küche. Es gibt kaum ein Gericht, das ohne den süß-pikanten und würzigen Geschmack des Paprikapulvers auskommt. Abwechslung schaffst du mit verschiedenen Sorten des Gewürzpulvers. Hier geht es um die edelsüße Variante, erhältlich ist aber auch Paprikapulver in den Varianten rosenscharf und geräuchert.

  • Klassiker aus Ungarn
  • mildes und süßes Aroma
  • Hervorragend zu Fleisch

Füllmenge: 85 g
(5,28 € / 100 g)
4,49 €
Inkl. MwSt.
+
-
IN DEN WARENKORB
Personalisierung erwünscht? Entdecken Sie unsere hochwertigen Kundengeschenke.
Natürliche Inhaltsstoffe
Made in Germany
Versandkostenfrei ab 40 Euro
Täglicher Versand von Montag bis Freitag
Per Hand abgefüllt und mit Liebe verpackt

Paprika Gewürz – klassische Würze mit mexikanischen Wurzeln

Schon lange ist Paprika in gemahlener Form ein Standardgewürz in der deutschen Küche. Seine Herkunft ist jedoch Mexiko. Das edelsüße Paprikapulver entsteht durch ein besonderes Herstellungsverfahren. Nach dem Ernten werden die Paprikaschoten getrocknet. Früher wurden die Schoten dafür auf einer Schnur aufgereiht und in der Sonne aufgehängt. So waren die Paprikaschoten vor Druckstellen geschützt. Mittlerweile trocknet man die Paprikaschoten allerdings effizienter. Um edelsüßes Paprikapulver herzustellen, werden nach dem Trocknen nur bestimmte Bestandteile der Schote verwendet. Vornehmlich zählt dazu das Fruchtfleisch. Die Kerne und die Rippen der Schote werden größtenteils entfernt. Nur so entsteht der charakteristische Paprikageschmack mit der milden Note. Dieses Paprikapulver besitzt eine tiefrote Farbe. Rosenpaprika dagegen ist schärfer. Der Grund dafür ist, dass neben dem Fruchtfleisch auch die Kerne und Rippen ihren Weg in das Gewürzpulver finden. Daraus resultiert übrigens auch die etwas hellere Farbe, anders als beim Paprikapulver in der edelsüßen Variante. Das Paprikapulver ist verhältnismäßig lange haltbar. Dennoch solltest du auf eine dunkle und kühle Aufbewahrung achten, idealerweise in einem luftdicht verschlossenen Behälter.

 

Verwendung von Paprika Gewürz

Ungarisches Gulasch ist wohl sicher das bekannteste Gericht mit Paprika. Es stammt aus Ungarn, allerdings ist Gulasch in Ungarn eher eine Suppe mit Fleischeinlage. Zahlreiche Abwandlungen machen das Gericht so vielseitig. Als Saftgulasch bezeichnet man ein Gericht aus Schweinefleisch und Zwiebeln, welches im eigenen Saft gart. Das Szegediner-Gulasch ist eine Spezialität, deren Ursprung in der österreichischen Küche vermutet wird. Die Zutaten sind Paprika, außerdem Rind- und Schweinefleisch, Sauerkraut sowie saure Sahne. Klassische Gulaschgewürze, die perfekt mit Paprikapulver harmonieren, sind Knoblauch, Kümmel und Pfeffer. Auch  einer Grillmarinade verleiht Paprika ein tolles Aroma. Etwas Öl, vorzugsweise Olivenöl, Pfeffer und gemahlener Paprika reichen aus, um dem Fleisch einen tollen Geschmack zu geben. Sogar die Soße zur beliebten Currywurst besteht zu einem großen Teil aus Paprikapulver. Auch sie kannst du verhältnismäßig einfach selbst herstellen. Es genügen passierte Tomaten, Essig, Zucker, gemahlener Paprika und Currypulver. In unserem Shop findest du die Gewürze für diese Gerichte und noch viele andere kreative Ideen! Lass dich von MEIN GENUSS inspirieren!

Wissenswertes

Gewürzpaprika verdankt seine pikante Schärfe dem Wirkstoff Capsaicin. Allerdings ist der Gehalt im edelsüßen Paprika Gewürz verhältnismäßig gering. Dagegen besitzen andere Sorten ein Vielfaches von diesem Inhaltsstoff. Besonders viel davon ist in den Habanero-Chilis vorhanden. Diese Sorte gehört zu den schärfsten Chilis, die es überhaupt gibt. Eines der Hauptanbaugebiete der gelben und orangenen Habaneros ist Yucatán, eine mexikanische Halbinsel. Rote Sorten stammen eher aus der Karibik. Auch dort werden die Schoten getrocknet und dann vermahlen. In einigen Ländern ist es üblich, Paprika zu räuchern und sie erst dann als Gewürz zu verwenden. Dazu zählt die spanische Spezialität Pimentón de la vera. Es wird in der Region Extremadura hergestellt. Strenge Vorschriften reglementieren, welche Früchte verwendet werden dürfen und wie die Herstellung zu erfolgen hat. Nur, wenn alle Vorgaben eingehalten werden, darf das Gewürz den Namen Pimentón de la vera tragen. Das Gewürz ist übrigens eine klassische Zutat der Chorizo, einer spanischen Paprikasalami.


Genuss Tipp

Tipp für den pikanten Genuss:

Kombiniere Paprikapulver mit Chiliflocken, um deinem Gericht noch mehr Pfiff zu verleihen! Die scharfen Flocken gibt es in verschiedenen Sorten und auch der Geschmack unterscheidet sich teilweise.

Produkthinweise

Die Aromadose schützt die Gewürze zuverlässig vor Licht und Feuchtigkeit. Eine spezielle Innenbeschichtung der Metalldose garantiert ihre Lebensmittelverträglichkeit.

Bitte kühl, trocken und lichtgeschützt lagern.
Bitte beachten, dass Füllhöhen in den Dosen technisch bedingt variieren können.

Produktdetails

Maße: 5,7 x 8,2 x 5,7 cm
Material: Weißblechdose mit lebensmittelechtem Schutzlack

Produktmerkmale

Farbe: orange-rot bis hochrot
Geschmack: arttypisch, mild, süß
Geruch: arttypisch
Struktur: Pulver, ca. 0 - 0,63 mm

Paprika

Geschmacksverstärker Geschmacksverstärker
Zwiebel Zwiebel
Konservierungsstoffe Konservierungsstoffe
Aromastoffe Aromastoffe
Farbstoffe Farbstoffe
Gluten Gluten
Knoblauch Knoblauch
Laktose Laktose
Rieselhilfe Rieselhilfe
Zusatzstoffe Zusatzstoffe
Nährwertangaben

100 g enthalten durchschnittlich:

Brennwert
1.463 kJ / 349 kcal
Fett
13 g
gesättigte Fettsäuren
2,1 g
Kohlenhydrate
35 g
Zucker
33 g
Eiweiß
15 g
Salz
< 0,1 g
Rezept-Tipp
Pikante Paprika-Reis-Pfanne
It’s a match!
Viel Spaß beim Nachkochen.
Zeige uns deine Kreation auf Instagram #meingenuss.
Bon Appétit!
Pikante Paprika-Reis-Pfanne
Du findest uns auch bei:
Nach oben

Bekannt aus