Originelle Geschenkideen: Gewürze und Tees in stylischem Design. Entdecke jetzt unser vielfältiges Sortiment!

Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN

Originelle Geschenkideen: Gewürze und Tees in stylischem Design. Entdecke jetzt unser vielfältiges Sortiment!

Sortieren nach:

Orientalische Gewürze & Mischungen

Mit dem Orient verbinden wir oftmals Palmen, Wüste, Kamele und zahlreiche spannende Märchen aus 1001 Nacht wie beispielsweise Aladin auf einem fliegenden Teppich. Doch eine wichtige Sache darf natürlich nicht fehlen: Vielfältige, bunte Gewürze, die auf dem Basar einen himmlischen, aromatischen Duft verbreiten! Im Alltag haben wir leider keine Chance, einen solchen Basar zu erkunden und exklusive orientalische Gewürze zu kaufen. Deswegen bieten wir dir diese Chance in unserem Onlineshop! In unserem Sortiment vereinen wir die leckersten und aromatischsten Gewürze & Mischungen, welche die orientalische Kulinarik vorweisen kann. Damit verleihst du jedem Gericht einen exklusiven Geschmack, den du zuvor garantiert noch nicht kanntest. Neugierig geworden? Dann bestell jetzt unsere Lieblingsgewürze aus dem Morgenland direkt zu dir nach Hause!

Was sind orientalische Gewürze?

Der uns bekannte „Orient“ umfasst die arabisch-islamischen Länder rund um Nordafrika, Türkei, Irak und Iran (früheres Persien) sowie Afghanistan. Die hauptsächlich durch den Islam geprägte Kultur ist genauso bunt wie ihre heimischen Gewürze. Diese Region dominierte über Jahrhunderte den weltweiten Gewürzhandel aufgrund ihres beeindruckenden Spektrums an wertvollen Gewürzen!

Orientalische Gewürze und Mischungen sind oftmals exotisch, würzig, voller Geheimnisse und von verschiedensten Einflüssen geprägt. Schon allein die farbliche Vielfalt mit ihren unterschiedlichsten Aromen und Geschmacksnoten ist beeindruckend. Die heimischen Gewürze untermauern den Geschmack vieler traditioneller Gerichte aus dem Morgenland und verleihen diesen oftmals einen exklusiven Geschmack.

Für europäische Geschmäcker erscheinen Gewürze und die kombinierten Aromen in der orientalischen Küche oftmals sehr ungewöhnlich. Denn dort ist es üblich, süße Aromen mit scharfen oder herzhaften Geschmacksnoten zu kombinieren. Deswegen sind die dort typischen Gerichte oft mit Chili und gleichzeitig mit Honig oder Zucker gewürzt. Egal ob kalt oder warme Speisen – die orientalischen Gewürze ermöglichen dir tausend Möglichkeiten, deine exotischen Gerichte zu würzen und ihnen das gewisse Etwas zu verleihen.  Das Morgenland ist besonders bekannt für seine aromatischen Geflügel-, Lamm-, Bulgur-, Couscous- und Gemüse-Gerichte. 

Welche orientalischen Gewürze gibt es?

Das orientalische Gewürz-Spektrum ist riesig und die Vielfalt lässt sich definitiv nicht an einer Hand abzählen. Dennoch gibt es typische Gewürze, welche die Landesküche repräsentieren und häufig bei traditionellen Rezepten verwendet werden. Neben Chili, Zimt und Ingwer zählen vor allem auch Schwarzkümmel, Kardamom, Kumin, Nelken und Kurkuma zum Grundstock der orientalischen Küche. Um dir einen Überblick über die wichtigsten Gewürze zu geben, haben wir einen kleinen orientalischen Gewürz-Guide für dich erstellt:

  • Eines der auch in Europa bekanntesten Würzmittel der Landesküche ist der Ingwer. Von der Pflanze wird lediglich die Wurzel verwendet und in geschälter, geschnittener oder geraspelter Form dem Gericht beigefügt. Die angenehme Schärfe sorgt für ein unverkennbares und intensives Aroma in jeder Speise. Des Weiteren wird der Knolle eine heilende und gesundheitsfördernde Wirkung nachgesagt. Ein wahrer Traum aus 1001 Nacht! Ingwer ist in vielen Gewürzmischungen wie zum Beispiel in unserem Ras el Hanout enthalten. 
  • Kreuzkümmel ist ein orientalischer Klassiker. Doch Kumin, wie das Gewürz auch genannt wird, sollte beim Würzen sparsam verwendet werden: Dieses Würzmittel hat, wie die meisten orientalische Gewürze, ein intensives Aroma und wird schnell überdosiert.
  • Auch Chilis haben in der orientalischen Küche ihren festen Bestandteil. Egal ob als Harissa oder einzeln verwendet, dieses Gewürz verleiht den Speisen oft und gerne feurige Schärfe. Für etwas mildere Schärfe können vor dem Kochen die inneren Kerne der Schote entfernt werden.
  • Kurkuma ist für seine intensive gelbe Farbe weltweit bekannt. Das Gewürz, welches seit einigen Jahren auch in der europäischen Küche im Trend ist, gibt es in der orientalischen Küche schon seit Jahrhunderten. Auch diese Knolle besitzt ein intensives Aroma und sollte sparsam dosiert werden, da das Gericht ansonsten zu bitter werden kann. Übrigens: Wusstest du, dass Kurkuma ein wichtiger Bestandteil in fast jedem Curry ist? Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, solltest du unbedingt auf unserer Seite zu „Curry“ vorbeischauen.
  • Safran ist als teuerstes Gewürz der Welt bekannt. Das „rote Gold“ hat im Orient seinen Ursprung und wurde schon vor Jahrhunderten teuer gehandelt. Die Fäden sind hocharomatisch und geben traditionellen Gerichten einen besonderen Geschmack.
  • Marokkanische Minze als Tee oder Gewürz ist weltweit bekannt und beliebt. Das intensive Aroma dieser Minze ist perfekt zum Kochen oder einfach nur lecker als Tee mit Honig.
  • Gewürznelken sind ein Basisgewürz in der orientalischen Küche und verzaubern durch ihr intensives Aroma. Die getrockneten Blüten des Nelkenbaums werden zur Zubereitung von herzhaften Speisen verwendet.
  • Zimt wird in Deutschland überwiegend beim Backen in der Weihnachtszeit verwendet. In der orientalischen Landesküche wird dieses Gewürz nicht nur zum Verfeinern von Süßspeisen verwendet, sondern auch in Kombination mit beispielsweise Chili zum Würzen von herzhaften Gerichten verwendet.

Was ist das Besondere an orientalischen Gewürzen?

Die Märchen von 1001 Nacht stehen für Sinnlichkeit, spannende Geheimnisse und verschiedenste Einflüsse verschiedener Kulturen. Die Gewürzwelt tut es der Kultur gleich: Viele Farben, sinnliche Aromen und intensive Geschmäcker – die Vielfalt der orientalischen Würzmittel ist unendlich groß. Das Besondere an der orientalischen Kulinarik und deren Gewürze ist, dass sich diese nicht einfach nur auf den Bereich „Orient“ beschränken lässt, sondern durch viele verschiedensten Faktoren aus unterschiedlichsten Ländern geprägt ist. Von Indien über Pakistan bis hin zur nordafrikanischen Küche – der Orient vereint in seiner Kulinarik das Beste der unterschiedlichen Länderküchen und bezaubert damit deinen Genießer-Gaumen.

Die Aromen der einzelnen Gewürze sind überwiegend intensiv und verzaubern durch ihre Kontraste deine Geschmackssinne. Wer offen für kulinarische Highlight aus aller Welt ist und gerne neue Geschmäcker ausprobiert, für den ist die orientalische Küche genau das Richtige. 

Wie verwendet man orientalische Gewürze?

Orientalisch zu kochen liegt derzeit weltweit im Trend. Dennoch ist es nicht selten, dass man sich beim Verwenden der Gewürze überschätzt und das endgültige Gericht letztendlich total überwürzt und ungenießbar ist. Deswegen gilt bei der Verwendung der orientalischen Gewürze: Weniger ist mehr! Durch die intensiven Aromen und speziellen Geschmacksnoten ist bei der Verwendung Sparsamkeit angesagt. Dadurch, dass sich die endgültigen Geschmacksnoten beim Kochen erst nach einigen Minuten komplett entfalten, wird ungeduldiges Nachwürzen oftmals bestraft und das Gewürz wird ungenießbar. 

Beim Verwenden von orientalischen Gewürzmischungen solltest du deshalb lieber erst einmal vorsichtig würzen. Da diese Mischungen oftmals aus verschiedensten Aromen bestehen, läufst du Gefahr, den eigentlichen Geschmack der Speise zu überdecken, wenn du das Gewürz überdosierst. Der Geschmack der Gewürze sollte in der eigentlichen Speise nicht dominieren und alle anderen Geschmacksnoten überdecken.

Unser Tipp: Informiere dich vor dem Kochen über das Gewürz und hole dir Tipps zur Dosierung in vergleichbaren Rezepten ein. Falls du überhaupt keine Idee dafür hast, welches Gewürz du wofür verwenden sollst, darfst du gerne auf unserem Rezepte-Blog vorbeischauen. Auch wir haben uns in die orientalische Küche verliebt und haben einige traditionelle Gerichte der Landesküche zubereitet:

  • Mit unserem orientalischen Gemüseeintopf zauberst du ein leckeres vegetarisches Gericht, womit du deine Gäste verblüffen kannst
  • Wir erfüllen marokkanische Küchenträume mit dem traditionellen Hähnchenschenkel mit Kichererbsen
  • Wir haben ein echtes Superfood-Rezept für dich: Unsere orientalische Buddha-Bowl wird garantiert auch den letzten Kritiker der orientalischen Küche überzeugen und vor allem verzaubern!
  • Für die absolute orientalische Abkühlung im Sommer sorgt unsere Wassermelonen-Pizza mit Fetakäse und Orangenpfeffer

  • Welche Gewürze gibt es in Marokko?

  • Marokko liegt in Nordafrika und hat einen beachtlichen Einfluss auf die orientalische Kulinarik. Viele orientalische Gewürze und Mischungen haben ihren Ursprung in diesem Land und haben sich auch in anderen orientalischen Ländern sowie in Deutschland etabliert.
Eines der bekanntesten Gewürze der marokkanischen Küche ist die Ras el Hanout-Gewürzmischung. Diese besteht aus: Meersalz, Chillies, Zimt, Ingwer, Schwarzkümmel, Cardamom, Macisblüte, Lorbeerblätter, Thymian, Nelken. Das traditionelle Gewürz vereint scharfe, bittere und süße Aromen und eignet sich ideal für Reis, Couscous, Eintöpfe, Gemüse und Tajine-Gerichte.
Ein weiteres beliebtes marokkanisches Gewürz ist die Harissa-Mischung. Diese beinhaltet Chillies, Koriander, Kumin, Knoblauch, Paprika, Salz. Die warme Schärfe eignet sich ideal zur Verfeinerung von Suppen, Couscous, Tajines sowie für viele Reisgerichte.

Die orientalische Küche

Die orientalische Küche lockt mit aromatischen Gewürzen und ausgefallenen Rezeptkreationen. Lamm, Linsen, Couscous, Bulgur, Joghurt, Datteln und Minze gehören zu den typischen Zutaten einer traditionell-orientalischen Speise, welche meist stark gewürzt ist.

Einige Klassiker der orientalischen Küche haben sich nach und nach auch in der europäischen Küche durchgesetzt: Die orientalischen Falafel gibt es an jedem Dönerstand zu kaufen und Humus ist in deutschen Supermärkten schon längst keine Rarität mehr. Auch Taboulé, welcher als Couscous-Salat bekannt ist, ist in vielen Restaurants und Salat-Theken erhältlich.

Beim Würzen von traditionellen Gerichten werden intensive Gewürze und Mischungen verwendet, welche oftmals gegenteilige Komponente wie scharfe und süße Inhaltsstoffe beinhalten. Durch den islamischen Einfluss auf die orientalische Kultur beinhalten traditionelle Speisen kein Schweinefleisch. Jedoch weisen sie eine facettenreiche Auswahl an Gerichten mit Rind, Geflügel oder Lamm für jeden Fleischfan auf. Auch Vegetarier und Veganer kommen auf ihre Kosten! Die orientalische Küche bietet unzählige Gemüse-, Gries- und Reisrezepte, welche deine Sinne garantiert auf eine Reise durch 1001 Nacht entführt!

Falls wir dein Interesse für diese Landesküche geweckt haben, solltest du auf alle Fälle auf unserem Rezepte-Blog vorbeischauen und dich von unseren orientalischen Rezepten verzaubern lassen! Keine Angst beim Nachkochen, die Rezepte werden dir garantiert gelingen und treffen den allgemeinen Geschmack – mit intensiven und würzigen Aromen!

Die wichtigsten orientalischen Gewürze & Mischungen im Überblick

Erfülle dir deinen orientalischen Traum und bestelle dein neues aromatisches Lieblingsgewürz! Mit den orientalischen Gewürzen und Mischungen entführst du deine Sinne ins Morgenland. Entdecke jetzt unser vielfältiges orientalischen Sortiment:

Falls du dich inzwischen zu einem wahren Orient-Fan entwickelt hast, solltest du auf alle Fälle auch unser Gewürzset Orient, welches 5 unterschiedliche Gewürze und 5 spannende Rezepte enthält, ausprobieren! Dort findest du weitere orientalische Gewürze und Mischungen wie zum Beispiel Schawarma oder Kreuzkümmel.


Bekannt aus