Originelle Geschenkideen: Gewürze und Tees in stylischem Design. Entdecke jetzt unser vielfältiges Sortiment!

Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
1 Bewertung

Garam Masala

Der Begriff Garam Masala kommt aus dem hinduistischen Sprachraum und bedeutet so viel wie „heißes Gewürz“. Es verursacht tatsächlich eine gewisse Wärme, wenn du es genießt. Auch die rötlich-braune Farbe der Gewürzmischung verspricht ein feuriges Aroma. Das liegt an dem leicht bitteren Bockshornkleesamen und dem scharfen Ingwer, der in unserem Garam Masala enthalten ist.

• typisch indisch
• traditionelle Zusammenstellung
• wunderbar für Currys und Suppen

Füllmenge: 80 g
(8,63 € / 100 g)
6,90 €
Inkl. 7 % MwSt.
+
-
IN DEN WARENKORB
Personalisierung erwünscht? Entdecken Sie unsere hochwertigen Kundengeschenke.
Natürliche Inhaltsstoffe
Made in Germany
Versandkostenfrei ab 40 Euro
Täglicher Versand von Montag bis Freitag
Per Hand abgefüllt und mit Liebe verpackt

Traditionell indisch: unsere pikante Garam Masala Gewürzmischung

Masalas sind in Indien eine oft individuell hergestellte Gewürzmischung, die je nach Region unterschiedliche Bestandteile und Mengen der einzelnen Gewürze enthält. Bekannte Masalas sind das Tikka Masala, Tanduri Masala oder beispielsweise unsere exotische Interpretation eines Garam Masala. Das Tikka Masala mit viel Paprika verwendet man in der indischen Küche hauptsächlich für das gleichnamige Hähnchengericht, vorrangig als Marinade für Fleisch dient das Tanduri Masala. Es besteht überwiegend aus Chilis, Kreuzkümmel und Koriandersamen. Unser Garam Masala ist sowohl für Fleisch als auch für Gemüse ein idealer Begleiter. Neben den beliebten indischen Gewürzen wie Bockshornkleesaat, Ingwer und Kreuzkümmel runden Koriander, Zimt und Nelken das harmonische Zusammenspiel ab. Der leicht süßliche Anis lässt die Gewürzmischung noch ein wenig mehr nach der Exotik der indischen Küche schmecken. Anis und Sternanis sind übrigens komplett verschiedene Pflanzen. Sternanis schmeckt eher würzig-scharf, während der Anis ein leicht süßliches Aroma besitzt, das manchmal auch etwas scharf anmutet. Eine Gemeinsamkeit haben sie dennoch: Sie werden beide für die Verwendung als Gewürz gemahlen.

Kaufe Garam Masala jetzt im MEIN GENUSS Onlineshop!


Verwendung von Garam Masala Gewürzmischung

Ideal mit unserem Garam Masala: ein Curry nach indischer Art. Diese typisch indischen Eintopfgerichte gibt es in zahlreichen Varianten, teils mit Fleisch, teils fleischlos. Die Zutaten sind verhältnismäßig überschaubar. Wenn du es mit Fleisch zubereiten möchtest, eignet sich Hähnchenbrust perfekt. Dazu benötigst du noch Kichererbsen, eine Zwiebel, eine Paprikaschote, etwas Kokosmilch und vielleicht noch ein wenig Zitronengras. Natürlich darf als Gewürz unser Garam Masala nicht fehlen. Das Hähnchen spülst du unter fließendem Wasser ab und tupfst es mit etwas Küchenkrepp trocken. Dann schneidest du es in mundgerechte schmale Streifen und brätst es in einer Pfanne mit etwas Öl an. Die Paprikaschote und die Zwiebel schneidest du in kleine Würfel, die Kichererbsen lässt du abtropfen. Ist das Hähnchen goldgelb gebraten, fügst du die Paprikastücke und die Zwiebelwürfel hinzu. Wenn alles gut angebraten ist, gibst du die Kichererbsen und die Kokosmilch hinein. Das Gemisch lässt du nun einige Zeit kochen und rührst es regelmäßig mit einem Kochlöffel durch. Zum Abschluss würzt du das Gericht mit unserer Garam Masala Gewürzmischung und servierst dazu etwas Basmatireis. 

Lass dich von der exotischen Gewürzvielfalt inspirieren und kaufe Garam Masala Gewürz und viele weitere in unserem Onlineshop!

Wissenswertes

Masalas enthalten traditionell mindestens vier und maximal 36 Gewürze. In Indien ist es sogar üblich, die Gewürzmischung zu jedem Kochvorgang frisch zusammenzustellen. Dabei werden manche Gewürze zunächst geröstet und erst danach gemahlen oder im Mörser zerstoßen, um den Geschmack noch zu intensivieren. Aber welche Gewürze eignen sich zum Rösten? Unter anderem zählen dazu Kreuzkümmel, Koriander, Sesam, Kardamom und Fenchelsamen. Geröstet werden aber immer nur die ganzen Gewürze. Gemahlen verbrennen sie sehr schnell und verlieren zudem ihr Aroma. Gewürze und Hitze vertragen sich sowieso nur unter bestimmten Bedingungen. Deshalb solltest du mit dem Würzen geduldig sein und bis zum Ende des Kochvorgangs warten. Pfeffer beispielsweise kann durch zu viel Hitze einen bitteren Geschmack entwickeln oder komplett sein Aroma verlieren. Eine Ausnahme ist der Cayennepfeffer. Ihm macht das Kochen wenig aus. Er ist aber tatsächlich ein Chiligewächs und stammt nicht vom Pfeffer ab, auch wenn der Name das suggeriert. Ebenfalls kaum hitzeempfindlich sind Nelken, Zimt und Kümmel.

Genuss Tipp

Schnelle Marinade

Aus der Garam Masala Gewürzmischung stellst du im Handumdrehen eine leckere Marinade her. Etwas Rapsöl und einige Teelöffel von der Gewürzmischung, schon ist sie fertig.

Produkthinweise

Bitte kühl, trocken und lichtgeschützt lagern.
Bitte beachten, dass Füllhöhen in den Gläsern technisch bedingt variieren können.

Produktmerkmale

Farbe: hellbraun
Geschmack: arttypisch
Geruch: arttypisch
Struktur: pulverig

Coriander, Bockshornkleesaat, Cumin, Nelken, Pfeffer, Zimt, Anis, Ingwer, Kümmel, Knoblauch

Kann Spuren von glutenhaltiger Getreide (Gluten, Weizen, Roggen) und Senf enthalten.

Geschmacksverstärker Geschmacksverstärker
Konservierungsstoffe Konservierungsstoffe
Nährwertangaben

100 g enthalten durchschnittlich:

Brennwert
1567 kJ/ 374 kcal
Fett
13 g
gesättigte Fettsäuren
1,4 g
Kohlenhydrate
42 g
Zucker
30 g
Eiweiß
14 g
Salz
0,2 g
Du findest uns auch bei:

Bekannt aus