HO HO HO(L) DIR EINZIGARTIGE GENIESSER-GESCHENKE FÜR DEINE LIEBSTEN - 100 % HANDMADE & REGIONAL!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Gewürze bei Arthrose
Arthrose

Welche Gewürze helfen bei Arthrose?

Welche Gewürze helfen bei Arthrose?

Arthrose ist eine äußerst schmerzhafte Erkrankung der Gelenke. Nicht umsonst bezeichnet man sie außerdem als Gelenkverschleiß. Der menschliche Körper unterliegt einem generellen und schleichenden Abnutzungsprozess, der bei manchen Menschen mit heftigeren Schmerzen verbunden ist als bei anderen. Bei der Arthrose handelt es sich um eine Schädigung der Knorpel, die stets irreparabel ist. Sie lässt sich jedoch relativ gut behandeln – entweder durch Operationen oder konservative Therapiemöglichkeiten. Neben einer medikamentösen oder operativen Therapie gibt es jedoch noch andere Optionen. Die Natur bietet eine Fülle an pflanzlichen Medikamenten, die bei vielen Leiden eine gewisse Linderung bringen. Mit der richtigen Ernährung lässt sich Arthrose zwar nicht heilen, aber relativ gut in Schach halten. Zu einer ausgewogenen Diät zählen auch die richtigen Gewürze und Kräuter.

Ernährung bei Arthrose

Die richtige Ernährung bei Arthrose

Entzündliche Prozesse im Körper begünstigen Gelenkschmerzen und sorgen dafür, dass die Arthrose weiter voranschreitet. Die falsche Ernährung hingegen begünstigt wiederum jene Entzündungsprozesse. Achte also darauf, Gerichte zu dir zu nehmen, die diese nicht fördern, sondern hemmen.

Dazu zählen beispielsweise rotes Fleisch, Süßigkeiten und Kuhmilchprodukte. Ziegen- sowie Schafsmilchprodukte sind jedoch erlaubt. Püriertes Obst ersetzt den ungesunden Zucker im selbstgebackenen Kuchen.

Ayurvedische Power: Kurkuma

Ein Power-Gewürz ist Kurkuma, eine Curry-Sorte. Es wird auch Gelbwurz genannt. Das darin enthaltene Curcumin hilft dem Körper bei Verdauungsproblemen und lindert Entzündungen. Dieses bindet nämlich an körpereigene Enzyme an, die Entzündungsprozesse auslösen oder begünstigen, und hemmt ihre Wirkung. So kann es die Steifigkeit der Gelenke sowie die bei Arthrose auftretenden Schmerzen abschwächen. Man mutmaßt sogar, dass es eventuell vor Krebs schützt.

Wegen dieser Effekte ist Kurkuma in der ayurvedischen Lehre so beliebt. Mit dieser versucht man, die Selbstheilungskräfte bestmöglich zu aktivieren und zu lenken. Ein beliebtes Rezept in der ayurvedischen Medizin ist daher Golden Milk. Sie enthält verschiedene Zutaten, die wertvoll für die Gesundheit sind. Selbstverständlich kannst du Goldene Milch vegan zubereiten, entweder mit Mandel- oder Hafermilch. Wichtig sind vor allem die richtigen Zutaten: neben dem erwähnten Kurkuma noch Ingwer, Zimt und schwarzer Pfeffer.

Kurkumawurzel bei Arthrose

Orientalische Gewürze helfen bei Arthrose

Doch die oben genannten sind nicht die einzigen Gewürze, mit denen du deinem Körper Linderung verschaffst. Weitere Gewürze, die die Beschwerden bei Arthrose lindern, sind:

Kreuzkümmel Gewürz wird häufig für die Zubereitung orientalischer Speisen, wie z.B. Falafel verwendet. Eine Gewürzmischung von je einer Messerspitze Cumin Gewürz, Koriander und Muskat, die täglich mit etwas Öl zum Essen eingenommen wird, konnte Studien zufolge bei 80% der Arthrose-Patienten zur Linderung der Beschwerden beitragen. Viele konnten in Folge sogar die Dosis ihrer Schwerzmittel reduzieren. Die Mischung liefert deinem Körper frische Energie und hemmt die entzündlichen Prozesse. 

Weißer Pfeffer bei Arthrose

Auch weißer Pfeffer wird in der traditionellen chinesischen Medizin bei der natürlichen Behandlung von Arthrose eingesetzt. Weißer Pfeffer ist vor allem eines: scharf. Das Aroma der recht unscheinbaren Kugeln entfaltet sich jedoch erst besonders intensiv beim Mahlen in der Pfeffermühle.

Um den weißen Pfeffer unterstützend einzusetzen, sollten morgens nach dem Aufstehen 12 weiße Pfefferkörner unter die Zunge gelegt werden, bis sich der Speichel sammelt. Anschließend werden die Pfefferkörner geschluckt. Bei Arthrose ist es empfehlenswert möglichst früh im Stadium der Erkrankung anzufangen und die Behandlung konsequent fortzuführen. Zudem wird eine überwiegend pflanzliche Ernährung empfohlen - überwiegend bedeutet in diesem Fall in einem Verhältnis von 1:4. Ein Teil tierisches Eiweiß zu 4 Teilen pflanzlichem Eiweiß. Auf Schweinefleisch sollte bei Arthrose grundsätzlich verzichtet werden, da es viele entzündungsfördernde Stoffe enthält.

Weniger Fleisch, viel Gemüse und die Nutzung der wohltuenden Eigenschaften von Gewürzen sind also hier die Devise!

Kräuter gegen Arthrose

Kräuter gegen Arthrose

Auch bei den Kräutern gilt die Devise, den Gelenkverschleiß möglichst positiv zu beeinflussen und die Schmerzen zu dämpfen. Dafür eignet sich grüner Tee ideal. Dieser enthält unter anderem antioxidative Polyphenole.

Brennnessel wirkt harntreibend und unterstützt den Körper dabei, negativen Ballast wie Giftstoffe loszuwerden. Sie kann sowohl als Tee wie auch als Würzkraut verwendet werden. Gerade an Suppen sowie Salaten schmeckt sie vorzüglich und verwöhnt deinen Körper nicht nur durch ihr nussiges Aroma, sondern ebenso durch ihre Heilkräfte. Davon abgesehen ist sie reich an Vitaminen sowie Mineralstoffen. Ein weiteres nützliches Heilkraut ist Thymian, welcher besonders gut zu mediterranen Gerichten passt und bei Arthrose sowie Erkältungen hilft.

Unter Arthrose zu leiden, muss nicht bedeuten, sich seinem Schicksal zu ergeben. Mit der richtigen Ernährung heilst du den Gelenkverschleiß zwar nicht, aber du setzt ihm Grenzen und linderst die Schmerzen.

Arthrose und Übergewicht

Leidest du unter Übergewicht, drücken die übermäßigen Pfunde zusätzlich auf die Gelenke und verursachen Schmerzen. Außerdem belastet jedes zusätzliche Kilo die ohnehin verschlissenen Knorpel, insbesondere bei Bewegung.

Doch nicht nur das: Fettgewebe produziert Adipokine. Das sind Hormone, die entzündliche Prozesse im Körper fördern. In der Regel empfehlen daher Ärzte Menschen, die unter Arthrose und Übergewicht leiden, abzunehmen und vor allem den Fettanteil im Körper zu reduzieren. Doch das ist gar nicht so leicht, denn Versuchungen lauern überall.

Gesunde Ernährung bei Arthrose

Diäten gelten in vielen Köpfen noch immer als fader Verzicht auf aromatische Speisen. Dabei ist das Gegenteil der Fall: Gerade gesunde und leckere Lebensmittel mit vielen Vitaminen und Nährstoffen fehlen auf keinem Diät-Plan. Knackiges in Walnussöl geschwenktes Gemüse, mit verschiedenen Gewürzen und Kräutern abgerundet, bieten dem Körper alles, was er braucht. Üppig gewürzte Suppen sowie Salate mit vielen Kräutern und einem Dressing mit wenig Öl bieten dir Abwechslung, so dass dein Speiseplan nicht zu langweilig wird. Ist dies doch einmal der Fall, bereite keine normale Gemüsesuppe, sondern eine mit Kokosmilch, Ingwer und Koriander zu. Die richtigen Gewürze sind dafür essentiell.

Du findest uns auch bei:
Nach oben