Neue Gewürze und Gewürzmischungen. Entdecke unsere große Auswahl und bestelle deine Lieblingsgewürze bequem nach Hause!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Afrikanische Landesküche
Resteverwertung
Vegan
Exotisch & würzig

Exotisches Geschmackserlebnis für Zuhause

Afrikanischer Erdnusseintopf

Perfektes
Paar

Must-have! Die Küche Afrikas lebt von ausgeprägten Geschmacksnoten wie Kreuzkümmel und Co.

Cumin Kreuzkümmel ganz
Vorbereitung
5 min
Niveau
Leicht
Zubereitung
30 min

Zubereitung

1

Das Gemüse waschen und schälen. Karotten längs halbieren und in feine Halbmonde schneiden. Paprikaschoten halbieren, entkernen und in mundgerechte Streifen schneiden. Süßkartoffel halbieren und ebenfalls in 2-3 cm dicke Würfel schneiden.

2

Die Haut der Zwiebel und Knoblauch abziehen und beides fein hacken. Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken. Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Die gehackten Zwiebel, Knoblauch und Ingwer darin kurz scharf anbraten. 

3

Die Süßkartoffel mit dem Kreuzkümmel und Paprikapulver in den Topf hinzugeben und für weitere 5 Minuten anbraten. Anschließend Karotten und Paprikastreifen zugeben und weitere 2-3 Minuten anbraten.

4

Gemüse mit der Gemüsebrühe ablöschen und anschließend passierte Tomaten hinzufügen. Den Topfinhalt vermengen und für 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend unter ständigem Rühren die Erdnussbutter hinzufügen. Für etwa 10 Minuten einköcheln lassen, bis der Eintopf eine cremige Konsistenz aufweist und die Süßkartoffeln gar sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und je nach Geschmack nochmals etwas Erdnussbutter hinzufügen. Wenn der Eintopf zu dickflüssig wirkt, etwas Wasser nachkippen.

5

Für die Garnitur Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden und eine Hand voll Erdnüsse klein hacken. Sobald der Erdnusseintopf fertig ist, auf tiefe Teller verteilen und mit Frühlingszwiebeln und Erdnüssen garnieren.

 

Zutaten

+
-
  • 1 Süßkartoffel
  • 2 Karotten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Paprikaschoten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Stück Ingwer (daumengroß)
  • 1000 ml Gemüsebrühe
  • 200 g passierte Tomaten
  • 150 g Erdnussbutter (creamy oder crunchy)
  • 2 TL Kreuzkümmel
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Salz, Pfeffer
  • Frühlingszwiebeln
  • Gehackte Erdnüsse

Vielfalt und Varianz der Erdnuss

Cremige Erdnussbutter ist nicht nur ein Muss auf jedem Frühstückstisch, es eignet sich zusätzlich hervorragend für die Zubereitung vieler herzhafter Speisen. Besonders in der orientalischen Landesküche wird die aromatische Hülsenfrucht oftmals verwendet. Außerdem ist die Erdnuss eine ausgezeichnete Proteinquelle für die vegane Ernährung. Sie verleiht pflanzlichen Gerichten ohne Probleme eine cremige Konsistenz sowie einzigartigen Geschmack.

Mit diesem Rezept holst du dir besonders an regnerischen Frühlingstagen ein Stück Exotik direkt zu dir nach Hause in deine Küche. Zudem eignet sich dieses Gericht besonders gut für die altbekannte „Resteverwertung“. Schneide einfach alle Gemüsesorten, welche du verwerten musst mit in den Eintopf. Übrig gebliebene Reste des Erdnusseintopfes lassen sich übrigens problemlos einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen. Auf diese Weise hast du immer ein leckeres Mittagessen auf Vorrat!

      

Rezept Tipp

Die perfekte Beilage

Deine Beilage zum Erdnusseintopf kannst du ganz nach deinem Geschmack zubereiten: Reisfans können beispielsweise auf Basmati- oder Jasminreis zurückgreifen. Auch Linsen und Bohnen jeglicher Art eignen sich als Beilage. Für indisches Flair kannst du dir Naan-Brot zubereiten.

Du findest uns auch bei:
Nach oben