Neue Gewürze und Gewürzmischungen. Entdecke unsere große Auswahl und bestelle deine Lieblingsgewürze bequem nach Hause!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Duftend & frisch
Winterliche Beilage
Aromatisch & würzig
Nuss

Besser als auf dem Weihnachtsmarkt!

Heiße Maronen

Perfektes
Paar

Match made in heaven! Das Wildgewürz verleiht Maronen ein unvergleichliches Aroma!

Wildgewürz
Vorbereitung
5 min
Niveau
Leicht
Zubereitung
30 min

Zubereitung

1

Den Ofen auf 175 °C Umluft oder E-Herd 200 °C vorheizen.

2

Maronen ausbreiten und die Schale jeweils an der dicken Bauchseite mit einem scharfen Küchenmesser vorsichtig kreuzweise einschneiden.

3

Die Esskastanien mit der eingeschnittenen Seite nach oben auf einem Backblech ausbreiten und im Ofen für ungefähr 20 Minuten mit einer Schale Wasser auf dem Blech rösten lasen, damit diese nicht austrocknen.

4

Die Maronen sind fertig geröstet, sobald sich die Schale an den eingeritzten Stellen aufstellt. Wenn dies der Fall ist, die heißten Esskastanien vom Blech nehmen und sofort schälen.

5

Die geschälten Maronen in eine Pfanne geben und auf höchster Sufe mit dem Wildgewürz und nach Belieben mit Salz und Pfeffer anrösten. Je nach Geschmack eignen sich zusätzlich Zitronenschalen zum Würzen. Die Maronen als Beilage servieren oder als Snack heiß verzehren.

 

Zutaten

+
-

 

Alles über die Esskastanie

Esskastanien gehören zu den "echten Nuss-Sorten". Diese wachsen als Früchte an Edelkastanien, welche vor allem in Bayern als Maroni bekannt sind. Sie haben einen nussigen und gleichzeitig leicht süßen Geschmack. Die Erntezeit der Nuss ist zwischen September bis Dezember, jedoch ist diese auch ganzjährig im Supermarkt erhältlich. Bei der Auswahl von frischen Maronen sollte darauf geachtet werden, dass die Oberfläche der Nuss glatt und glänzend ist. Zudem sollte die Schale keine Löcher haben, da dies ein Hinweis für Wurmbefall sein könnte. Die Edelkastanie darf nicht mit der Rosskastanie verwechselt werden, da dessen Frucht nicht essbar und leicht giftig ist. Die Hülle der Nuss der Rosskastanie ist im Vergleich zur Nuss der Eldelkastanie fester, grün und besitzt wenig Stacheln. 

Rezept Tipp

Frischetest für Maronen

Esskastanien sind, sobald der Herbst eintrifft, in vielen Ortschaften vorzufinden. Wenn du diese sammelst, kannst du mit einem einfachen Test herausfinden, ob du diese unbedenklich verzehren kannst: Lege sie in eine Schssel voll Wasser. Sinken die Nüsse nach unten, sind sie frisch. Bleiben sie an der Oberfläche, solltest du diese aussortieren.

Du findest uns auch bei:
Nach oben

Bekannt aus