WIR SIND ZURÜCK: Entdecke unsere leckeren TEE-SORTEN im neuen Design. Jetzt bestellen!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
mit Ras el Hanout
orientalische Küche
Klassiker
deftig-würzig

die vegane Variante

Wirsing-Rouladen

Perfektes
Paar

Deine Wirsing-Rouladen rundest du mit dem passenden Ras el Hanout Gewürz ab!
It's a perfect match!

Ras el Hanout
Vorbereitung
20 min
Niveau
Mittel
Zubereitung
45 min

Zubereitung

1

Bulgur nach Packungsanweisung zubereiten.

2

Die gewaschenen Wirsingblätter in kochendem Salzwasser für etwa 3 – 4 Minuten
blanchieren und anschließend in kaltem Wasser abschrecken. Danach den dicken Blattstrunk weich klopfen, so dass die Rouladen besser aufgerollt werden können.

3

Karotte und Zwiebel klein würfeln und in 1 EL Margarine anschwitzen.

4

Nach ca. 3 Minuten die fein geschnittenen Streifen der 1/2 Chilischote, die gewürfelten Datteln, die Rosinen, den klein geschnittenen Knoblauch und die grob gemörserten Cashewkerne dazugeben und eine Minuten mitbraten, so dass die Karotten noch bissfest, aber nicht mehr zu hart sind.

5

Diese Mischung unter den fertigen Bulgur heben und mit Ras el Hanout sowie Salz und Pfeffer würzen. Ras el Hanout vorsichtig verwenden, da es sehr würzig ist.

6

Die Wirsing-Blätter bereit legen und ca. 3 EL Bulgurmischung auf ein Blatt geben. Das Blatt dann nach innen klappen, anschließend eng aufrollen und mit zwei Zahnstochern sichern.

7

Die fertig gerollten Rouladen mit der übrigen Margarine scharf von allen Seiten anbraten, bis sie etwas Farbe annehmen.

8

Nach ca. 5 Minuten mit Gemüsebrühe und Orangensaft ablöschen und abgedeckt weitere 20 Minuten schmoren lassen.

9

Wer noch etwas von der Füllung übrig hat, kann die Bulgurmasse auf den Teller geben und mit etwas Essig beträufeln. Die Säure harmoniert sehr gut mit den süßen
Rouladen. Nur noch frische Feigen als Deko mit auf den Teller geben – und fertig.

Zutaten

+
-
  • 4 große Wirsingblätter
  • 100 g Bulgur
  • 1 mittelgroße Karotte
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Chilischote
  • 3 EL Cashewkerne
  • 2 EL Rosinen
  • 2 getrocknete Datteln
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • 50 ml Orangensaft
  • 2 EL (vegane) Margarine
  • 2 TL Ras el Hanout
  • Salz und Pfeffer
  • 8 Zahnstocher
  • 4 Feigen zur Dekoration
  • etwas Essig


Der orientalische Klassiker

Ras el Hanout ist eine ursprünglich marokkanische Gewürzmischung,
die viele unterschiedliche Zutaten sowie süße, scharfe und bittere
Aromen vereint. Perfekt für deine Rouladen ist es die perfekte Mischung, damit du alle wichtigen orientalischen Gewürze im Handumdrehen zu deinem Gericht geben kannst. Möchtest du etwas Abwechslung in dein Rouladen Rezept bringen? Statt Bulgur kannst du für die Füllung auch Basmati Reis verwenden. Rouladen gibt es in den unterschiedlichsten Varianten und Geschmäckern. Eine süß-sauere Variante zauberst du, wenn du deine Rouladen mit 5 EL Essig garen lässt und etwas am Orangensaft sparst. Guten Appetit!

Rezept Tipp

Tipp für mehr Würze

Neben Ras el Hanout kannst du für deine Rouladen auch noch andere orientalische Gewürze wie Kurkuma zu deiner Füllung geben und kurz mitbraten.

Du findest uns auch bei:
Nach oben

Bekannt aus