GRATIS GEWÜRZ-TRIO: Beim Kauf eines Geschenksets Olivenöl & Balsamico gratis Gewürz-Trio Salat Allrounder erhalten! CODE: GESCHENK20

Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:

Welche Gewürze gibt es? Alles über das Gewisse Etwas der Weltküche

Gewürze sind weitaus mehr als das sprichwörtliche Salz in der Suppe. Sie unterstreichen den Eigengeschmack vieler Zutaten und lassen jede Mahlzeit herrlich duften. Viele von ihnen wie Pfeffer und Ingwer bereichern schon seit Jahrtausenden die Speisepläne der Menschheit. Ausgrabungen belegen außerdem, dass es schon während der Steinzeit Kümmel gab. Egal, was als das älteste Gewürz der Welt hervorgeht, heute holst du dir mit den Würzmischungen von MEIN GENUSS einen Hauch der Weltküche in deine eigenen vier Wände.

Was sind eigentlich Gewürze?

Wenn man in Deutschland eine Umfrage startet, welches das Lieblingsgewürz ist, bekommt man oft Salz als Antwort. Da es sich genau genommen dabei um ein Mineral handelt, zählt es jedoch nach der strengen Definition nicht dazu. Als Gewürz bezeichnet man nämlich Teile von Pflanzen, die du frisch oder getrocknet verarbeiten kannst. Darunter fallen sowohl die Blätter also auch die Rinde, Wurzeln, Früchte oder Blüten. Sie haben spezielle Inhaltsstoffe wie ätherische Öle. Einst wie jetzt werden manche Gewürze zur Konservierung eingesetzt. Schon die Alten Griechen und Römer sowie noch ältere Kulturen vertrauten auf die Heilwirkung bestimmter Gewürze. Auch heute noch werden einige davon eingesetzt, um Krankheiten vorzubeugen oder sie zu heilen.

Die teuersten Gewürze der Welt

Anno dazumal galten einige Gewürze als wahre Kostbarkeiten, zeitweise wurden sie sogar als Zahlungsmittel eingesetzt. Zimt galt zum Beispiel im Mittelalter vielerorts als wertvoller als Gold. Den Preis bestimmen verschiedene Faktoren: Einerseits kommt es natürlich darauf an, wie viel eines Gewürzes auf der Welt geerntet wird. Auch die Nachfrage ist entscheidend, kommt ein Gewürz in Mode, musst du mehr dafür bezahlen, wenn es nicht genug davon gibt.

Zu den teuersten Gewürzen weltweit zählt Safran, der aus Persien stammt. Der Name za´fran lässt sich mit „sei gelb“ übersetzen. Und genau diesen Befehl befolgt das Gewürz ausgezeichnet: Es färbt nämlich jedes Gericht sonnengelb. Heute kommt Safran unter anderem aus dem Iran, Spanien und Afghanistan. Warum er so teuer ist? Das liegt daran, dass jede Blüte der Krokusart nur drei Fäden hervorbringt, die für die Verarbeitung verwendet werden. Darüber hinaus ist die Erntezeit mit nur zwei Wochen extrem kurz. Kein Wunder, dass ein Gramm Safran so viel kostet. Der Preis echter Vanille schwankt, bewegt sich aber manchmal um einen dreistelligen Kilopreis. Da sich Vanillearoma künstlich herstellen lässt, gibt es eine preisgünstige Alternative.

Chili, das schärfste Gewürz

Der amerikanische Pharmakologe Wilbur L. Scoville entwickelte eine Methode, um den Capsaicin-Gehalt von Chili zu messen. Dieser ist nämlich für das feurige Aroma verantwortlich. Die nach ihm benannte Skala gibt den Verdünnungsgrad an, bei dem bei einem Gewürz kein scharfer Geschmack mehr zu bemerken ist. Den Wert null trägt milde Paprika. Im Vergleich dazu wird Peperoni mit 100 bis 500 Scoville bewertet, die beliebteste Chilisorte Jalapeno erreicht je nach Typ 2.500 bis 8.000 Scoville. Piri Piri ist mit bis zu 100.000 Scoville deutlich schärfer. Chili ist aus der Tex-Mex-Küche nicht wegzudenken. In der fertigen Würzmischung ZZZumba von MEIN GENUSS sorgen nicht nur Chili, sondern auch Knoblauch und Zwiebel für eine feurige Note.

Indische Gewürze, mehr als Curry

Curry als typisch indisches Gewürz zu bezeichnen, ist nicht ganz richtig. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Mischung aus verschiedenen Zutaten. Für die typisch gelbe Farbe ist Kurkuma verantwortlich. Vermutlich hat in Indien jeder Haushalt seine eigene Mischung, bis zu 13 Zutaten kommen hinein. Die Curry-Mischung Indisch von MEIN GENUSS verfeinert Fleisch- und Fischspeisen sowie vegetarische Köstlichkeiten. Es enthält neben Kurkuma unter anderem auch Senfsaat, Dill, Ingwer, Basilikum und Chili. Madras Curry hat seinen Namen von der früheren Bezeichnung der ostindischen Stadt Chennai. Es eignet sich perfekt für süß-saure Gerichte, die eine gewisse Schärfe vertragen.

Beliebte Grillgewürze

Was gibt es Gemütlicheres, als bei schönem Wetter das Mittag- oder Abendessen ins Freie zu verlegen? Mit den Grillgewürzen von MEIN GENUSS erhält deine Mahlzeit ein einzigartiges Aroma. Ideal für das Marinieren von Rindfleisch ist BBQ Dallas Chili Rub geeignet. Koriander, Chili, Meersalz, Paprika und Kümmel sind einige Zutaten. Wer den typischen Rauchgeschmack amerikanischer Barbecues liebt, würzt seine Speisen mit Paprika Smoked. Das aus Spanien stammende Gewürz eignet sich nicht nur zum Grillen, sondern auch für Paella. Südstaatenflair verbreitet Barbecue Lousiana Rub. Am besten legst du Fisch, Meeresfrüchte, Steaks oder Hühnchen mehrere Stunden darin ein. Dann entfaltet sich bei der Zubereitung das einzigartige Aroma mediterraner Kräuter wie Thymian und Oregano, Paprika, Chili und Knoblauch. Zu einem saftigen Steak oder auf dem Rost zubereiteten Gemüse gehört Grillbutter dazu.

Gut, dass es bei MEIN GENUSS eine Würzmischung dafür gibt. Du verrührst sie einfach mit etwas weicher Butter und lässt sie im Kühlschrank fest werden. Bestelle jetzt gleich die besten Aromen für die Grillparty!

Du findest uns auch bei:

Bekannt aus