Originelle Adventskalender mit Rezepten: Gewürz Adventskalender und Tee Adventskalender

Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Header Magazin Snacks für die Halloweenparty
Header Magazin Snacks für die Halloweenparty mobile

Abgeschnittene Finger, schaurige Shakes, süße Spinnen oder Friedhofserde zum Reinbeißen:
An Halloween ist alles erlaubt, was gruselig aussieht und lecker schmeckt. Immer mit dabei: saftige Kürbisse in allen Variationen.
Die schaurigsten Rezepte für die perfekte Halloween-Party haben sich hier zu einem erschreckend köstlichen Stelldichein versammelt.

Kürbisse zum Fürchten

Der Kürbis ist das Symbol für Halloween. Mit seiner kräftigen orangen Farbe ist er ein echter Hingucker auf dem Halloween-Buffet – in Form einer gruseligen Kürbissuppe, als Kürbis-Cake oder als gefüllter Kürbis mit „Innereien“.

Und so geht’s:

Für den gefüllten Kürbis den Deckel vom Kürbis abschneiden und das Fruchtfleisch mit einem Löffel von innen her ablösen. Dabei einen zirka 1 cm dicken Fleischrand belassen. Das Kürbisfleisch kann nun entweder für eine Kürbissuppe, den Kürbiskuchen oder für die Kürbisfüllung verwendet werden – ganz nach Gusto.

Kürbisfüllung mit Zucchini, Cashewkernen und Hackfleisch

Zunächst kommen der Kürbis und der Deckel in eine feuerfeste Auflaufform oder auf ein Backblech und werden bei 180°C Umluft 30 Minuten vorgebacken. Währenddessen für die Füllung klein gehackte Zwiebeln in Olivenöl fein andünsten und anschließend mit dem Hackfleisch braten. Danach das klein gewürfelte Kürbisfleisch mit Pfeffer, Salz, Knoblauch, frischem Ingwer, Chili und Paprika würzen und anschließend mit Zucchini und Cashewkernen vermengen. Damit die Füllung schön saftig wird, nun noch ein Ei mit Fleischbrühe, Sahne, Pfeffer, Salz und einer Prise Muskat mischen und über den Fleischteig  in der vorgebackenen Kürbisform gießen, nochmals 15 Minuten backen.

Kürbissuppe mit Spinnweben

Das fein gewürfelte Kürbisfleisch mit Zwiebeln und Knoblauch goldbraun anbraten, mit Brühe ablöschen, nach Gusto noch mit Chili würzen und etwa 15 Minuten weich kochen. Die Kürbissuppe mit einem Pürierstab pürieren, abschmecken und mit Pfeffer, Salz und evtl. noch etwas Brühe anreichern. Für die Spinnennetzoptik zarte Spinnweben mit Kürbiskernöl auf die Suppe zeichnen.

Deko-Idee für den Kürbis-Cake

Kürbiskuchenrezept nach Geschmack zubereiten und in Muffinformen füllen, mit weißem Zuckerguss und Oreo-Keksen dekorieren. Die Oreos dienen als Spinnenkörper – mit Schokoglasur schwarze Spinnenbeine dazu malen– fertig ist der Spinnen-Cake!

Fingerfood für Monster und Mumien

Aus Würstchen lässt sich sehr schnell und einfach „echtes“ Fingerfood zaubern: Bockwürstchen auf einem Teller aufreihen und mit Fingernägeln aus Kunststoff dekorieren. Als „Klebestoff“ kann ein „blutiges“ Nagelbett aus Ketchup dienen. Für einen perfekten Mumien-Look sorgt Blätterteig, der in kleinen Spiralen um die Würstchen gewickelt und nach Anleitung gebacken wird. Auch in der Variante als Hackfleischfinger nach dem jeweiligen Frikadellenlieblingsrezept sind die Finger ein schaurig-schöner Halloweensnack. .

Kleine Spinnen auf dem Buffet lassen sich im Handumdrehen mit hartgekochten Eiern und schwarzen Oliven zubereiten: Eier kochen, längst halbieren, mit einem Püree aus Mayonnaise und Senf würzig ergänzen und die Spinnenoptik kreieren: Hierfür eine ganze Olive  jeweils mittig platzieren und kleine Olivenscheibchen als Beine seitlich drapieren.

Grusel-Cocktails

Im Grunde genommen ist hier alles erlaubt, was schmeckt. Doch ob mit oder ohne Alkohol – bunt sollten die Drinks sein und „schrecklich“ dekoriert. Schwarze Strohhalme eignen sich hierfür ebenso gut wie Schlangen aus Weingummi, die gefährlich aus dem Glas heraushängen. Zu gruseliger Letzt: Schaurig verziert wird Schokokuchen zur Friedhofserde und zu einem leckeren spooky Nachtisch.

Bekannt aus