Neue Gewürze und Gewürzmischungen. Entdecke unsere große Auswahl und bestelle deine Lieblingsgewürze bequem nach Hause!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Garnelen
fernöstliche Küche
exotisch & frisch
einfach

Asiatische Küche

GAENG KIAU WAN GUNG GAB PRIK THAI ON -  GARNELEN IN GRÜNEM CURRY

Perfektes
Paar

Fernweh? Lass dich mit unserem Rezept in die fernöstliche Welt entführen!

Grüner Pfeffer ganz
Vorbereitung
20 min
Zubereitung
60 min

Zubereitung

1

Die Chilischoten für ca. 10 Minuten in Wasser einweichen. Herausnehmen, abtrocknen und entkernen. Das Zitronengras am dicken Ende in dünne Scheiben schneiden. Gagant schälen und schneiden. Ingwer ebenfalls in dünne Scheiben schneiden.

2

Die entkernten Chilis mit den Kreuzkümmel- und Koriandersamen ca. 3 Minuten bei mittlerer Hitze rösten, bis ein feiner Duft entsteht. Alles abkühlen lassen.

3

Als Nächstes stellst du aus der roten Chilischote, Knoblauch, Zitronengras, Galgant, 2 Limettenblättern, Koriander, der Garnelenpaste sowie Salz und dem Wasser in einem Blitzhacker eine weiche Currypaste her. Hast du keinen Galgant zur Hand, kannst du ihn alternativ durch Ingwer ersetzen.

4

In einem Wok erhitzt du die Hälfte der Kokosmilch, bis kleine Blasen entstehen. Nun die zuvor hergestellte Currypaste hinzugeben. Unter Rühren kocht alles für etwa 2 Minuten. Anschließend gibst du die Garnelen und den Krachai-Ingwer dazu und kochst noch einmal alles für weitere drei Minuten.

5

Zum Schluss kommen Fischsauce, die restliche Kokosmilch und die grünen Pfefferkörner mit in den Wok. Alles 5 Minuten köcheln lassen.

6

Nun das fertige Curry in eine Schüssel geben und mit dem geriebenen Palmzucker abschmecken. Die restlichen Limettenblätter kannst du als Garnierung verwenden.

 

Zutaten

+
-
  • 5 Chilischoten, rot, getrocknet
  • 1 große Chilischote, rot
  • 1 TL Koriander-Samen
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 2 Schalotten
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Garnelenpaste
  • 2 cm Galgant, geschält und geschnitten
  • 7 Kaffir-Limettenblätter
  • 3 Stängel Koriander mit Wurzel
  • 0.5 TL Salz
  • 60 ml Wasser
  • 500 g Garnelen, geschält, ohne Darm
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 EL Fischsauce
  • 1 EL Palmzucker
  • 70 g Pfeffer grün, ganz
  • 3 EL Ingwer

 

Curryvarianten – mehr Abwechslung geht nicht!

Thai Currys schmecken nicht nur köstlich, du kannst sie auch ganz einfach abwandeln. Die Auswahl reicht von extrem scharf über angenehm würzig bis cremig mild.

Um dem beliebten Gericht eine ganz neue Note zu verleihen, ergänzt du es mit heimischem Gemüse wie frischen Karotten oder Spinat. Chinakohl, Zucchini und/oder süße Spitzpaprika sind ebenfalls geschmackvolle Partner für das Thai Curry. Tofu, Fischfilet oder gekochtes Bio-Geflügel sorgen für eine zusätzliche Portion Protein. Verschiedene Reissorten, Reisnudeln oder Gerste eignen sich ebenso als Beilage wie Quinoa oder Buchweizen, um das leckere Gericht abzurunden.

Entdecke jetzt unsere große Gewürzauswahl für deine kulinarischen Kreationen!

Du findest uns auch bei:
Rezept Tipp

Tipp für weniger Schärfe

Magst du es weniger scharf, einfach etwas weniger Currypaste verwenden oder die restliche Kokosmilch dazugeben.

Nach oben

Bekannt aus