GRATIS GEWÜRZ-TRIO: Beim Kauf eines Geschenksets Olivenöl & Balsamico gratis Gewürz-Trio Salat Allrounder erhalten! CODE: GESCHENK20

Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
thailändische Küche
grobes Curry
mit Fisch
exotisch-würzig

Zubereitung

1

Zu Beginn garst du den Reis in Salzwasser. Anschließend die äußeren harten Blätter des Zitronengrases entfernen, es in mundgerechte Stücke schneiden. Knoblauch und Ingwer schälen und fein hacken, Aubergine und Kartoffeln abbrausen. Letztere schälen und beide Gemüse in größere Würfel schneiden. Befreie die Paprika und die Chilischote von ihren Kernen sowie dem Kerngehäuse. Das Chili-Fruchtfleisch hackst du fein. Nach dem Schälen schneidest du die Karotte und die Paprika in dünne Streifen. Danach die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden und den Fisch grob würfeln (ca. 3 cm groß).

2

Etwas Öl in einem Wok oder einer tiefen Pfanne erhitzen. Darin die Auberginen für ca. 4 Minuten anbraten. Nun Zucker darüber streuen und kurz karamellisieren lassen, anschließend herausnehmen.

3

Erneut Öl in der Pfanne oder dem Wok erhitzen. Darin Knoblauch, Ingwer, Chilis und Zitronengras andünsten. Kartoffeln hinzugeben. Unsere Curry Mischung ist ideal, um sie in einer Mühle zu einem streufähigen Gewürz zu zerkleinern. Gib die Gewürzzubereitung nach deinem persönlichen Geschmack hinzu.

4

Es folgen Kokosmilch, Fischsoße und der Saft der halben Zitrone. Das Ganze zugedeckt bei milder Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen. Nach etwa 5 Minuten fügst du Paprika, Karotten sowie die Frühlingszwiebel hinzu. Zum Schluss kommen die Fisch- und Auberginenstücke in das Gericht. Vom Herd nehmen und nochmals 2 Minuten ziehen lassen. Alles mit Reis servieren.

Leckere Alternativen und Beilagen zum Curry

Die indische Küche ist ebenso wie das Curry sehr facettenreich. Zu den Eintöpfen dürfen natürlich auch die passenden Beilagen nicht fehlen. Ein Klassiker ist Reis in seinen unterschiedlichen Varianten. Das Naan-Brot oder Puri werden ebenfalls häufig dazu verzehrt. Naan sind indische Teigfladen. Traditionell bestehen sie aus einem mit Joghurt gesäuerten Hefeteig und werden über offenem Feuer gebacken. Da in der westlichen Küche eine offene Feuerstelle nicht üblich ist, übernimmt hier diese Aufgabe eine heiße Pfanne oder eine Grillplatte. Puri ist ein ungesäuertes und ausgebackenes Fladenbrot. Während Naan kross daherkommt, ist das sehr nahrhafte Puri weich. Naan und Puri werden einfach in das Curry getunkt. Lass dich jetzt von unserer großen Gewürzauswahl inspirieren!

Zarter Fisch, würziges Curry

Fischcurry
nach Thai-Art

Perfektes
Paar

Die Curry Mischung grob verleiht deinem Fischcurry den exotischen Touch!

Curry Mischung grob
Vorbereitung
30 min
Niveau
Leicht
Zubereitung
20 min

Zutaten

+
-

Für 2 Personen benötigst du:

  • 80 g Reis (Basmati-, Jasmin- oder Duftreis, je nach Gusto)
  • Curry Pulver grob
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 15 g Ingwerwurzel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 Chilischoten
  • ½ Zitrone
  • 1 Karotte
  • 1 Aubergine
  • 200 g Kartoffeln
  • 1 Paprikaschote, rot
  • 1 Bund Frühlingszwiebel
  • 300 g Fischfilet (z. B. Kabeljau)
  • 2 EL Öl
  • 1 Päckchen Kokosmilch
  • 2 EL Fischsoße
  • 1 EL Zucker (braun)
  • 1 EL Sesamöl
  • Koriander (frisch)


Rezept Tipp

Tipp zum verfeinern des Fisches

Die Teller mit frisch gehacktem Koriander dekorieren und etwas Sesamöl über das Curry geben.

Du findest uns auch bei:

Bekannt aus