HO HO HO(L) DIR EINZIGARTIGE GENIESSER-GESCHENKE FÜR DEINE LIEBSTEN - 100 % HANDMADE & REGIONAL!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Türkische Gerichte
Türkische Gerichte

Typisch türkische Gerichte

Fans und Liebhaber der türkischen Landesküche wissen: Bei der Zubereitung von türkischen Gerichten führt am Knoblauch kein Weg vorbei! Doch die türkische Küche ist mit ihren zahlreichen aromatischen Gewürzen wie zum Beispiel Sumach, Baharat, Chili, Kreuzkümmel etc. sehr viel umfangreicher, als mancher vielleicht denken mag.

Frisches Gemüse, Lamm und Hammel sind, ähnlich wie in der orientalischen und griechischen Esskultur, wichtige und typische Bestandteile in türkischen Gerichten. Diese zumeist fettarme und obendrein abwechslungsreiche Ernährung gewinnt auch in Deutschland immer mehr an Beliebtheit. Eines der bekanntesten und meist verbreiteten türkischen Gerichte in Deutschland ist übrigens der Döner Kebab. „Kebap“ hat seinen Ursprung übrigens in der türkischen Sprache und ist zu Deutsch mit  „(sich) drehendes Grillfleisch“ zu übersetzen.

Türkische Gerichte

Türkisches Essen ist aus der deutschen Küche nicht mehr weg zu denken. Zwar sind viele Rezepte aufgrund Ihrer anspruchsvollen Würzungen nicht immer ganz einfach nach zu kochen, aber es lohnt sich! Haben wir dich neugierig gemacht? Hier haben wir für dich eine Auswahl an bekannten türkischen Gerichten zusammengestellt – viel Spaß beim Ausprobieren!

Kisir

Der türkische Bulgur-Salat, auch Kisir genannt, wird als kalte Vorspeise, vegane Hauptspeise oder auch einfach nur als würzige Beilage serviert. Neben dem Bulgur sind Tomatenmark, Paprika, Knoblauch, Zwiebel, Petersilie, Olivenöl und Zitronensaft die wichtigsten Zutaten in diesem Gericht. Natürlich dürfen auch hier die klassischen türkischen Gewürze wie Sumach oder Bahart nicht fehlen um den einzigartigen Geschmack zu treffen. Türkischer Bulgursalat ist schnell zubereitet und hält sich zudem im Kühlschrank lange frisch. Kisir hat im Vergleich zu Nudeln oder Reis übrigens einen weitaus niedrigeren Kohlenhydrat-Wert und ist reich an Ballaststoffen. Möchtest du eine glutenfrei Variante der türkischen Vorspeise zubereiten? Dann verwende anstatt dem Bulgur einfach Hirse, Reis oder Quinoa.

Cig Köfte

Çiğköfte ist einer der wohl bekanntesten Gerichte der türkischen Landesküche. Die traditionellen Fleischbällchen bestehen aus gehacktem, fettarmen Rindfleisch. Für eine vegane Variante der türkischen Köstlichkeit kannst du statt Rindfleisch für die Zubereitung auch einfach Bulgur verwenden. Gewürzt mit Minze, Petersilie, Kreuzkümmel, Paprika, Zwiebeln, Peffer, Baharat und Zitronen wird die rohe Masse mit den Fingern gerollt. Die Cig Köfte werden traditionell in ein Salatblatt gewickelt und in rohem Zustand mit der Hand gegessen. Die vorbereitete Masse eignet sich auch hervorragend zum Einfrieren. Übrigens: Wusstest du, dass in manchen Ländern der Verkauf von rohem Fleisch also auch von Cig Köfte verboten ist? Dies ist besonders in Regionen mit hohen Temperaturen und Straßenverkauf nicht unüblich, da die Gefahr einer Lebensmittelvergiftung bei rohem Fleisch sehr hoch ist. Es können sich schnell Salmonellen bilden, wenn das Fleisch nicht richtig gekühlt oder gelagert wird.

 

 

Cigköfte
Lahmacun

Lahmacun

Lahmacun ist ein traditionell türkisches Landesgericht. Die türkische Pizza besteht mehr oder weniger aus einem Fladenbrot mit Hackfleisch-Belag. Der rohe Teig wird bei der Zubereitung tellergroß dünn ausgerollt und vor dem Backen mit einer Mischung aus mit Baharat gewürztem Hackfleisch, Zwiebeln und Tomaten bestrichen. Die türkische Pizza wird direkt aus dem Backofen, oftmals auch eingerollt wie ein Wrap, heiß gegessen.  Wem die traditionelle Variante des Lahmacun zu langweilig ist oder wer es noch etwas deftiger möchte, kann das Ganze mit scharfem Paprikapulver, Chili Flocken, Kreuzkümmel und Dönerfleisch oder sogar ein wenig Käse, aufpeppen.

Kuru Fasülye

Kuru Fasülye ist eine traditionelle weiße Bohnensuppe mit Reis und wird oftmals als das Nationalgericht der Türken bezeichnet. Diese einfach zubereitete Speise wird mit einem Stück Brot, oder traditionell auf Reis serviert. Neben den weißen Bohnen sind Kreuzkümmel, getrocknete Minze und Rinderschinken ein wichtiger Bestandteil des Gerichts. Je nach Region kann die Zubereitungsart dieser Bohnensuppe jedoch stark variieren. Wer möchte, kann den Rinderschinken weglassen und die Suppe vegetarisch genießen. Kuru Fasülye schmeckt ähnlich wie auch bei anderen Eintöpfen wie beispielsweise Gulasch am besten, wenn es bereits 1-2 Mal aufgewärmt wurde.

Kuru Fasülye

Baklava

Die kleinen und sehr süßen Baklava-Häppchen sind ein beliebter Nachtisch bei Groß und Klein. Hergestellt wird diese türkische Nachspeise aus Blätterteig oder Filoteig, welcher in Honig oder Zuckersiurp eingelegt und mit gehackten Walnüssen, Mandeln oder Pistazien gefüllt wird. Das türkische Nationalgebäck hat seinen Ursprung in Syrien und gilt auch bei den Griechen als beliebtes Dessert.

Was ist typisch türkisches Essen?

Ein typisch türkisches Hauptgericht besteht aus folgenden Bestandteilen: Fleisch oder Fisch in Kombination mit Gemüse und aromatischen Gewürzen. Oftmals wird die türkische Wurst „Sucuk“ oder Schafskäse zusätzlich hinzugefügt, um dem Geschmack des Gerichts zu bereichern. Fleisch ist der wichtigste und somit der Hauptbestandteil türkischen Essens. Ob gegrillt, gekocht oder gegart, in einem Hauptgang darf diese Grundzutat verfeinert mit herrlichen Gewürzen nicht fehlen.

Türkische Küche

Geprägt wurde die türkische Küche aus der Vermischung verschiedener persischer, indischer und islamisch-arabischer Kochtraditionen. Oftmals werden herzhafte und süße Komponenten vereint, wodurch eine wunderbare Geschmacksvielfalt entsteht. Typisch für die türkische Küche ist die variantenreiche und frische Zubereitung von Fleisch, Gemüse und besonders in den Küstenregionen auch Fisch.

Eine typisch türkische Beilage ist übrigens die kräftig gewürzte Sucuk-Wurst aus Rind, Lamm- oder Kalbsfleisch. In anderen nicht-muslimischen Regionen wird diese Wurst auch aus Schweinefleisch oder sogar aus Pferdefleisch hergestellt. Bei warmen Speisen wird als Beilage meist Bulgur oder Reis gegessen.

Türkische Küche

Suppen und Backwaren haben in der türkischen Küche ebenfalls einen hohen Stellenwert. Suppen werden gerne als Vorspeise oder auch nach dem Essen als „Verdauungssuppe“ verzehrt. Frisch gebackenes Fladenbrot oder Weißbrot werden selbst hergestellt, und bieten den perfekten Begleiter für jedes türkische Gericht.

Auch bei den Desserts sollte man die türkische Küche nicht außer Acht lassen. Bei der Herstellung dieser meist sehr süßen Gaumenfreuden werden gerne Nüsse wie zum Beispiel Pistazien oder Mandeln verwendet.  Der würfelförmige Lokum (bestehend aus Stärke in Verbindung mit Zucker oder Honig) liefert die einzigartige Süße und den besonderen Geschmack dieser köstlichen Nachspeisen.

Wann wird in der Türkei gegessen?

Wusstest du das in der Türkei später gegessen wird als in Deutschland? Der Tag in der Türkei beginnt mit einem reichhaltigen Frühstück (Kahvalti). Dementsprechend findet das Mittagessen, gerne mit Freunden oder Kollegen, meist erst zwischen 13:00 Uhr und 15:00 Uhr statt. Das türkische Abendessen wird mit Freunden oder Verwandten verbracht: Ab 21:00 Uhr wird das Menü mit kleinen warmen und kalten Häppchen (Meze) eingeleitet und dauert oft bis in die Nacht hinein.

Mocca

Türkische Nationalgetränke

Bei den Getränken gilt Raki, türkischer Anisschnaps, übrigens als inoffizielles Nationalgetränk der Türkei. Raki wird oftmals mit eiskaltem Wasser verdünnt, serviert. Das alkoholfreie türkische Nationalgetränk ist ein auf Joghurtbasis hergestelltes Erfrischungsgetränk namens „Ayran“. In der türkischen Küche ebenfalls nicht weg zu denken ist starker schwarzer Tee („Çay“) und Kaffee („Mokka“).

Ist die türkische Küche gesund?

In der türkischen Küche wird mit viel frischem Obst, Gemüse und magerem Fleisch gekocht, gegrillt oder gegart. Diese Art der Zubereitung ist nicht nur ausgesprochen fettarm, sondern ebenfalls sehr gesund. Der in vielen türkischen Gerichten verwendete Knoblauch wird in der Türkei oftmals als Antibiotikum gegen Pilze, Bakterien und Viren eingesetzt. Der in der türkischen Küche verwendete Kreuzkümmel enthält ätherische Öle und Scharfstoffe welche bei Magenbeschwerden und Verdauungsproblemen helfen können. Der in der Türkei beliebte Chili lindert Schmerzen und bringt den Kreislauf in Schwung. Auch hilft dieses Gewürz beim Abnehmen und beugt Infektionen vor

Gewürze der türkischen Küche

In der türkischen Landesküche werden viele unterschiedliche Gewürze mit einmaligen Aromen eingesetzt. Generell werden diese aufgrund ihrer Intensität sehr sparsam verwendet, um den Eigengeschmack der Speisen besser erhalten zu können. Folgende Auswahl wird Fans und Liebhaber der türkischen Küche garantiert überzeugen:

Türkische Gewürze

Türkische Gewürze kaufen

Wenn dir nun das Wasser im Munde zusammenläuft und du Lust auf eine kulinarische Reise durch die Türkei bekommen hast, dann kann es jetzt losgehen! Mit unserem türkischen Gewürz-Allrounder Baharat und der Vielzahl unserer türkischen Gewürze und Kräuter bist du bestens ausgestattet um die leckeren Gerichte nach zu kochen oder einfach ein wenig zu experimentieren.  Viel Spaß beim Shoppen!

Du findest uns auch bei:
Nach oben