SPICY SALE: BLACK WEEK TIMETABLE | EXKLUSIVE RABATTE | JETZT ENTDECKEN
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Selbstgemachtes ungarisches Gulasch
ungarische Küche
mit Fleisch
Herbstküche
europäische Vielfalt

Ungarisches Gulasch

Mhh... das ungarische Gulasch schmeckt einfach himmlisch!

Perfektes
Paar

Mit seinen fruchtigen Aromen und der würzigen Schärfe veredelt
dieses Grill-Gewürzsalz Gemüse und Fleisch gleichermaßen. 

Grill-Gewürzsalz
Vorbereitung
20 min
Niveau
Leicht
Zubereitung
105 min

Zubereitung

1

Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und in eine Schüssel geben. Grill-Gewürzsalz und Paprikapulver darüber streuen und vermengen. Nun einen Schuss Olivenöl hinzufügen sowie etwas Pfeffer aus der Mühle.
Das Ganze erneut vermischen und ca. 15 Minuten durchziehen lassen. Das Fleisch nun in eine Auflaufform geben. Die Lorbeerblätter zerzupfen und auf das Fleisch
legen. Die Auflaufform mit einem Deckel verschließen und in den Ofen (ca. 60 Minuten bei 180 Grad Heißluft) stellen.

2

Inzwischen Knoblauch und Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Die Tomaten waschen und vierteln. Nun Knoblauch, Zwiebeln und Tomaten auf
das Fleisch geben, den Deckel wieder verschließen und das Ganze erneut für ca. 45 Minuten in den Ofen geben. Den Sud kann man nun durch ein Sieb gießen und in einem Topf mit etwas Hefeflocken andicken.

 

Zutaten

+
-

 

Ungarisches Gulasch - Wissenswertes

Ungarisches Gulasch kennt man auf der ganzen Welt als eine Art Eintopf, dickflüssig und mit Fleischwürfeln. In Ungarn gilt das Gulasch als Nationalgericht - und wird als Gulaschsuppe, das heißt flüssig und nicht sämig, serviert.

Wenn man also in Ungarn ein Gulasch bestellt, dann entspricht das Gericht meistens nicht der Vorstellung.

Jedoch gibt es das Ragout natürlich auch - nur eben unter einem anderen Namen: "Pörkölt". 

Du findest uns auch bei:

Ungarisches Gulasch

Beilagen-Tipp

Zum Ungarischen Gulasch schmeckt besonders gut ein Baguette oder Brot. Spätzle als Beilage sind ein echter Geheimtipp!

Brot als Beilage zu Gulasch
Nach oben