Neue Gewürze und Gewürzmischungen. Entdecke unsere große Auswahl und bestelle deine Lieblingsgewürze bequem nach Hause!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Wintergewürz
einfach & schnell
lecker
Für Lamm

winterlich, aromatisch, würzig

RÖMISCHE MARINADE FÜR LAMMFLEISCH

Perfektes
Paar

Unsere Lorberblätter sorgen für ordentliche Würze bei diesem Rezept - wie wir es am liebsten haben.

Lorbeerblätter geschnitten
Vorbereitung
15 min
Niveau
Leicht
Zubereitung
5 min

Zubereitung

1

Zunächst schälst du die Zwiebel und halbierst sie. Dann spülst du sie unter fließendem Wasser ab. Damit verringerst du das Austreten der ätherischen Öle beim Schneiden. Als Folge reizen sie deine Augen weniger.

2

Nun schneidest du die Zwiebel in feine Würfel. Du sparst Zeit, wenn du die Zwiebelhälfte längs mehrfach einschneidest und dann erst quer. So entstehen nahezu von selbst kleine Würfel.

3

Die geschnittenen Lorbeerblätter und die Gewürznelken röstest du in einer Pfanne an. Dann gibst du die Zwiebelwürfel dazu und dünstest sie, bis sie glasig sind.

4

Sobald die Zwiebeln die gewünschte Konsistenz erreicht haben, gibst du den Rotwein dazu. Bei gleicher Hitze lässt du ihn etwas einkochen, damit der Alkohol verfliegt und nur das Aroma übrig bleibt.

5

Jetzt nimmst du die Pfanne vom Herd und lässt den Inhalt etwas abkühlen. Dann gibst du den Zitronensaft und die Pfefferkörner dazu und rührst die Flüssigkeit mit einem Schneebesen um.

6

Auch das Olivenöl rührst du vorsichtig unter, sobald die Marinade etwas mehr abgekühlt ist. Mit der Zugabe des Olivenöls ist die Marinade bereit, um das Grillgut darin zu baden.

7

Zum Marinieren eignet sich eine flache Schale oder ein verschließbarer Gefrierbeutel. Du füllst die Marinade zusammen mit dem Fleisch hinein und lässt es idealerweise über Nacht darin ziehen.

 

Zutaten

+
-

 

Lorbeer für die Brühe

In Frankreich ist es durchaus üblich, die Kräuter nicht nur geschnitten oder gehackt zu verwenden. Je nach Gericht stellt man die Kräuter passend zusammen und bindet sie zu einem Sträußchen, dem „Bouquet garni“.

Man gart es im Essen mit, bis die Aromen ins Gericht übergegangen sind. Kurz vor dem Servieren wird das Sträußchen entfernt.

Ein klassisches Bouquet garni besteht aus Thymian, Petersilie und einem Lorbeerblatt. Variationen sind durchaus üblich: Wenn du ein Gericht mit Lamm zubereitest, eignen sich Basilikum, Pimpinelle, Rosmarin und Estragon.

Diese und andere Kräuter für viele kreative Kochideen findest Du in unserem Shop!

Du findest uns auch bei:
Rezept Tipp

Tipp für noch mehr Aroma

Noch mehr Aroma geben die Gewürznelken und die Pfefferkörner ab, wenn du sie direkt vor der Verwendung im Mörser frisch zerstößt.

Nach oben

Bekannt aus