Neue Gewürze und Gewürzmischungen. Entdecke unsere große Auswahl und bestelle deine Lieblingsgewürze bequem nach Hause!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Schwanger

Welche Gewürze in der Schwangerschaft gemieden werden sollten, und welche besonders gesundheitsfördernd sind!

Welche Gewürze dürfen Schwangere essen?

In der Schwangerschaft isst du nicht nur für dich. Dein Baby isst mit und erhält, bei einer ausgewogenen mütterlichen Ernährung, alle essenziellen Nährstoffe. Doch dies bedeutet auch, manche Lebensmittel zu meiden und andere wohldosiert einzusetzen. Neben rohen Lebensmitteln und Alkohol stehen verschiedene Kräuter und Gewürze auf der roten Liste – oder zumindest auf der orangefarbenen. Andere wiederum sind in der Lage, schwangerschaftsbedingte Beschwerden zu lindern. Wir verraten dir, welche das sind.

Häufige Sorgen in der Schwangerschaft

Guter Hoffnung sein“ – so nannte man eine Schwangerschaft noch vor wenigen Jahrzehnten. Heutzutage gilt dieses geflügelte Wort häufig nicht mehr, denn manch eine Schwangere blickt sorgen - statt hoffnungsvoll auf die vor ihr liegende Zeit. Es werden mögliche Beschwerden in die Suchmaschine getippt und zu häufig beantwortet diese die Suchanfrage mit weiteren Fragezeichen. Dazu zählen auch Fragen bezüglich der Ernährung. Was diese angeht, gibt es eigentlich ein einfaches Credo: Meide rohe und alkoholhaltige Lebensmittel und genieße den Rest. Dass allerdings auch Kräuter und Gewürze eventuell zu den problematischen Lebensmitteln in der Schwangerschaft zählen, wird nur selten thematisiert. Dabei kann es sein, dass nach dem Genuss verschiedener Gewürze unangenehme Nebenwirkungen auftreten.

Welche Gewürze sind in der Schwangerschaft erlaubt?

Die gute Nachricht ist: Es gibt viele Kräuter und Gewürze, die für Schwangere geeignet sind. Mit etwas Kreativität lässt sich jedes Gericht so aufpeppen, dass es dir schmeckt. Ob mediterran oder lieber asiatisch – die richtige Gewürzmischung machtʼs.

Generell sind nicht viele Gewürze und Kräutermischungen in der Schwangerschaft verboten, solange du keine vorzeitigen Wehen hast. Im Gegenteil helfen manche, die anfängliche Übelkeit zu lindern, oder versorgen den Körper mit wichtigen Nährstoffen.

Ein Beispiel dafür ist Ingwer. Wenn du dir zu Beginn der Schwangerschaft zwei bis drei Tassen Ingwertee über den Tag verteilt gönnst, linderst du den Brechreiz. Ingwerkekse sind ebenso geeignet, um den Magen zu beruhigen. Knabbere sie am Morgen noch im Bett liegend, am besten ehe du dich aufrichtest.

Mit welchen Gewürzen muss ich in der Schwangerschaft vorsichtig sein?

Wenn du unter vorzeitigen Wehen oder krampfartigen Schmerzen im Unterbauch leidest, dann gilt es, verschiedene Kräuter und Gewürze zu meiden. Manche von ihnen stehen im Verdacht, wehenfördernd zu wirken. Möchtest du diese unbedingt genießen, so halte vorher Rücksprache mit deinem/deiner Frauenarzt/-ärztin oder deiner Hebamme. Zu den Gewürzen, die vielleicht problematisch sind, gehören:

Sie haben eine wärmende und somit anregende Wirkung auf den Organismus. Auf diese Weise fördern sie jedoch nicht nur die Durchblutung, sondern auch frühzeitige Kontraktionen. In der Regel ist ihr Genuss während einer intakten Schwangerschaft in haushaltsüblichen Mengen unproblematisch. Schließlich wusste bereits Paracelsus: „Die Dosis macht das Gift.

Scharfe Gewürze für Schwangere?

Bist du feurig unterwegs und verzichtest auch in der Schwangerschaft nicht gerne auf scharfe Gewürze? Chili, Pfeffer und Paprika sind sogar in großen Mengen erlaubt, solange du diese gut verträgst. Viele Schwangere haben, zumindest in der Spätschwangerschaft, Probleme mit Sodbrennen.

Viele Schwangere haben, zumindest in der Spätschwangerschaft, Probleme mit Sodbrennen. Dieses ist manchmal so unangenehm, dass sie nur noch mit erhöhtem Oberkörper schlafen.

Ist das bei dir der Fall, so würze deine Speisen eine Zeit lang nur noch mäßig, denn scharfe Gewürze reizen die Magenschleimhaut und regen sie zur Produktion von Magensäure an.

Hast du es einmal mit der Schärfe übertrieben, brühe dir einen Tee aus Kamille und Salbei, um den angegriffenen Magen zu beruhigen.

Die besten Gewürze und Kräuter für Schwangere

Ein beliebtes und sogar stimmungsaufhellendes Gewürz ist Muskat. Frisch geriebene Muskatnuss verfeinert so manche Sahnesauce, verzaubert mit einem unverkennbaren Duft und regt gleichzeitig den Kreislauf an. Weiterhin scheint sie sich positiv auf den Schlaf auszuwirken. Das Gleiche gilt übrigens für Lavendel. Hast du Einschlafprobleme und wirfst dich während der Schwangerschaft nachts ruhelos im Bett umher? Dann peppe einmal deine mediterranen Gerichte mit einer Prise Lavendel auf und besorge dir ein kuscheliges Lavendelkissen. Die ätherischen Öle legen sich beruhigend auf deine Schleimhäute und regen die Produktion schlaffördernder Hormone an. Als Tee vor dem Schlafengehen genossen, beruhigt Lavendel angegriffene Nerven.

Basilikum ist ein Kraut, das einen hohen Gehalt an Vitamin C vorweist – perfekt, um den Körper vor Erkältungen zu schützen. Verzichte jedoch auf die Einnahme als Öl. Dies gilt vor allem für Basilikum-Pesto. Denn dieses Kraut enthält auch eine Menge Estragol, welches im Verdacht steht, sich negativ auf das Zellwachstum auszuwirken.

Schwangere achten natürlich besonders auf die Lebensmittel, die sie zu sich nehmen. Es spricht nichts gegen hochwertige Gewürze und Kräuter in der Schwangerschaft, wenn du diese wohldosiert einsetzt. Verwendest du dann noch qualitativ hochwertige Gewürze von MEIN GENUSS, steht dem kulinarischen Wohlbehagen nichts mehr im Weg. Probiere es aus und wage dich an unser Sortiment heran!

Du findest uns auch bei:
Nach oben