WIR SIND ZURÜCK: Entdecke unsere leckeren TEE-SORTEN im neuen Design. Jetzt bestellen!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Vegetarisch
Burger
Streetfood
Superfood

Zubereitung

1

Die Rote Bete mit Handschuhen schälen, um Verfärbungen zu vermeiden und in Würfel schneiden. Auf ein Backblech mit Backpapier legen und mit etwas Olivenöl beträufeln. Auf 175°C Umluft für etwa 30 Minuten rösten. Du kannst auch fertig gekochte und abgepackte Rote Beete verwenden, dann entfällt der Röstvorgang. Allerdings ist der Geschmack dann nicht so intensiv und du brauchst später wahrscheinlich auch mehr Semmelbrösel.

2

Für die Süßkartoffelpommes eine lange Süßkartoffel schälen und in Streifen schneiden. In einer Schüssel mit etwas Olivenöl, Salz und 1 EL Semmelbrösel mischen und beiseitestellen.

3

Die geröstete Rote Bete zusammen mit den Kidneybohnen und Kichererbsen aus der Dose (abgetropft) in einen Mixer oder Küchenmaschine geben und ein paar Mal auf hoher Stufe pürieren. Die Textur soll nicht ganz cremig sein.

4

Die Masse in eine Schüssel umfüllen und mit den restlichen Zutaten vermengen. Je nach Dicke zwei bis vier Patties formen und zusammen mit den Süßkartoffeln im Backofen auf 190°C Umluft insgesamt 30 Minuten bräunen. Die Patties nach 15 min. wenden.

5

Den Java-Curry Beetroot Burger mit Avocado, Mayonnaise und Keimlingen wie Radieschenkresse in Naan-Brot servieren. Weitere Zutaten können natürlich ganz nach Geschmack beigefügt werden.

 

Pinke Power mit Rote Beete!

Rote Beete? Und dann noch auf einem Burger? Du hast richtig gehört! Dieses leckere Superfood wird in diesem Rezept als fleischlose Variante eines Burger Patty verwendet und schmeckt auch noch fantastisch gut! Zudem ist die rote Knolle ein echter Alleskönner und wird schon seit Jahrhunderten in der Küche, aber auch als Heilmittel verwendet: Roh sollte man die Knolle jedoch wegen der hohen Mengen an Oxalsäure nicht verzehren, sondern vor der Weiterverarbeitung immer erst Abkochen, damit diese Stoffe entweichen können. Dann kannst du daraus einen Saft, Salat oder auch einen Burger Patty zaubern! Da dieses Gemüse eine echte Nährstoff-Bombe ist, wird diese gerne unterstützend zu Medikamenten bei Herz-Kreislauf-Beschwerden eingesetzt. Des Weiteren wurde die rote Knolle schon in Zeiten vor Christus gegen Infektionen und Hautentzündungen eingesetzt. Ein großer Vorteil von Rote Beete ist, dass diese nahezu überall wächst und nicht viel zum "Leben" braucht. Das ist auch der Grund, warum dieses Gemüse in vielen Gärten geerntet wird. Bei der Weiterverarbeitung solltest du jedoch immer Hanschuhe tragen, da der rote Saft der Knolle schnell abfärbt. Haben wir dich überzeugt? Dann bereite jetzt dein Lieblings-Rezept mit Rote Beete zu und verwende dabei dein Lieblingsgewürz von MEIN GENUSS.

Pinke Power für deinen Burger

Beetroot Burger mit Süßkartoffeln

 

Perfektes
Paar

Die vegetarische Küche und Curry-Mischungen passen zusammen wie die Faust auf's Auge! Überzeuge dich selbst!

Gewürzset Curry
Vorbereitung
5 min
Niveau
Mittel
Zubereitung
75 min

Zutaten

+
-

Burger:

  • 150 g Rote Bete, frisch
  • 75 g Kidneybohnen
  • 75 g Kichererbsen
  • 1 EL Leinsamen, gemahlen
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1 Ei
  • 1 TL Curry Typ Java
  • 1/2 TL Zitronenschalen gem.
  • 2 EL Semmelbrösel
  • Salz nach Bedarf
  • Chilisauce nach Bedarf

Süßkartoffeln:

  • 1 Süßkartoffel
  • 1 EL Semmelbrösel
  • 2 EL Olivenöl

Beilagen:

  • Avocado
  • Mayonnaise
  • Keimlinge
  • Naan-Brot

 

Rezept Tipp

So sparst du Zeit!

Wie schon erwähnt kann für dieses Rezept natürlich auch eine vorgegarte Rote Beete verwenden. Allerdings solltest du hierbei darauf achten, dass du ca. zwei Esslöffel Stärke oder Mehl der Masse hinzufügst, damit sich die Zutaten bei der Zubereitung besser binden.

 

Du findest uns auch bei:
Nach oben

Bekannt aus