Neue Gewürze und Gewürzmischungen. Entdecke unsere große Auswahl und bestelle deine Lieblingsgewürze bequem nach Hause!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Italienische Küche
Amerikanische Küche
Snacks & Fingerfood
Traditionsgericht

Traditionsgericht aus der Pfanne

Pan Pizza

Perfektes
Paar

Amore! Unser aromatisches Pesto Peperoncino schmeckt hervorragend mit fruchtig süßen Feigen!

Pesto Peperoncino Gewürzzubereitung
Vorbereitung
45 min
Niveau
Leicht
Zubereitung
45 min

Zubereitung

1

Zuerst wird die Trockenhefe mit dem Mehl vermischt. Danach alle restlichen Zutaten für den Pizzateig in einer Schüssel miteinander vermengen und kneten, bis der typisch elastische Pizzateig entsteht.

2

Den Pizzateig abgedeckt an einem warmen Ort für mindestens 30 Minuten stehen lassen. Je länger, desto besser.

3

In der Zwischenzeit kannst du die Zutaten für deinen Belag vorbereiten. Zunächst wird die Tomatensauce mit 2 TL unserer Pizza Kräuter angerührt. Danach kannst du dir deinen Wunschbelag wie beispielsweise Grillgemüse, Salami oder Schinken vorbereiten.

4

Nach der Ruhezeit deines Teiges kannst du diesen in gleich große Stücke teilen, welche mit einem Nudelholz zu Kreisen ausgerollt werden. Achte dabei darauf, dass deine Pizza-Fladen keinen größeren Umfang als deine Pfanne haben. Wir verwenden eine Pancake-Pfanne, weswegen unsere Pizza-Fladen eher kleiner sind.

5

Erhitze deine Pfanne mit 1 EL Speiseöl deiner Wahl. Backe deinen Pizzafladen ca. 4 Minuten bei mittlerer Hitze in der Pfanne. Kontrolliere dabei regelmäßig den Boden des Teiges.

6

Wenn die Unterseite gold ist, kannst du den Pizzaboden wenden. Nun darfst du deine Pizza mit der Tomatensauce, dem Käse und weiteren Zutaten nach Lust und Laune belegen und die Pfanne anschließend mit einem Deckel verschließen.

Unser Tipp: Für ein aromatisches Pizzabrot kannst du den Teig mit unserem Pesto Peperoncino Gewürz und Olivenöl bestreichen. Später wird dieser mit Feigen oder Tomaten-Scheiben getoppt!

7

Die Temperatur auf niedrige Hitze herunterdrehen und für etwa 10 Minuten garen lassen, so dass der Käse schmilzt. Die fertigen Pan-Pizzen heiß servieren.

 

Zutaten

+
-

Pizzateig

  • 1 Packung Trockenhefe
  • 1 TL Zucker
  • 150 ml lauwarmes Wasser
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 20 g Olivenöl

Belag

 

Chicago Style Pan-Pizza

Du hast die Nase voll von Tiefkühlpizzen und liebst ofenfrische, selbstgemachte Pizza? Du denkst, für den einmaligen italienischen Pizzagenuss wird ein Pizzaofen benötigt? Keine Angst: Es geht auch ohne! Alles, was du dafür benötigst, ist eine beschichtete Pfanne, in der die Pizzen im Ofen oder auch auf dem Herd gebacken werden können. Durch die Beschichtung bleibt kein Hefeteig am Boden kleben und die Pan-Pizza wird dir ohne Probleme schnell und einfach gelingen. Durch die Zubereitung in der Pfanne erhält die Pizza, ähnlich wie bei Dampfnudeln, eine leckere goldbraune Kruste.

Die Pan Pizza ist übrigens keine Neuheit, sondern wird schon lange auf diese Weise zubereitet. Ihren Ursprung hat sie in Amerika: Italienische Auswanderer verbreiteten ihr Traditionsgericht – die typische italienische Pizza – in Amerika. Mangels passender Zutaten und Zubereitungsmethoden war es den Amerikanern jedoch nicht möglich, die typisch italienische Pizza zuzubereiten. Folglich wurde statt eines Pizzaofens einfach eine Pfanne verwendet. Auch der Boden der Pan Pizza ist wesentlich dicker und wird heutzutage oft mit typisch amerikanischen Zutaten wie BBQ-Sauce, Kidney-Bohnen und Hackfleisch ergänzt. Die spezielle Pfannenpizza ist übrigens auch unter der Bezeichnung „Chicago Style“ bekannt. Probiere jetzt die typisch amerikanische Pizza aus und verwende unsere Pizza Kräuter für deinen einmaligen Pizza Genuss!

 

 

Rezept Tipp

Italienischer Genuss aus der Pfanne

Du hast keine Lust auf herkömmliche Pizza und möchtest etwas Neues ausprobieren? Kein Problem! Verwende statt Tomatensauce einfach mal Crème fraîche und lerne Pizza von einer anderen Seite kennen. Besonders gut passen zu dieser Variante Schinken, Rucola und Pinienkerne. Wer möchte, kann der fertigen Pizza noch einen extra Schuss Olivenöl als Topping hinzufügen.

Du findest uns auch bei:
Nach oben