WIR SIND ZURÜCK: Entdecke unsere leckeren TEE-SORTEN im neuen Design. Jetzt bestellen!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Trend-Gericht
gesund & einfach
würzig-aromatisch
mit Fleisch

die neue Art von Wraps

Hähnchenstreifen
im Pitabrot

Perfektes
Paar

Deine Hähnchenstreifen benötigen die richtige Würze - das Schawarma aus dem Gewürzset Orient ist die perfekte Wahl!

Gewürzset Orient
Vorbereitung
20 min
Niveau
Leicht
Zubereitung
50 min

Zubereitung

1

Am Tag zuvor den gezuckerten Rotweinessig mit Joghurt, Olivenöl, Kardamom und der Schawarma Gewürzmischung verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2

Das Hähnchenfleisch hinzufügen und mit der Soße vermischen. Das Fleisch abschließend mit der Soße bedecken. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und das Fleisch über Nacht im Kühlschrank marinieren.

3

Am nächsten Tag den Backofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

4

Das Hähnchenfleisch samt Marinade in eine feuerfeste Form geben. Die Form nun
mit Alufolie abdecken und das Hähnchenfleisch für 30 Minuten im vorgeheizten
Ofen backen.

5

Nach 15 Minuten einmal wenden. Die Alufolie nach 30 Minuten entfernen und das Hähnchen nun noch weitere 5-10 Minuten backen (solange, bis das Fleisch gebräunt und gut durch ist).

6

Das Fleisch nun aus der Form nehmen und in dünne Streifen schneiden.

7

Für die Zubereitung der Sauce wird Tahin, Joghurt, die gehackte Knoblauchzehe,
Zitronensaft, Olivenöl und die gehackte Petersilie verrührt und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

8

Die Hähnchenstreifen zusammen mit Tomatenscheiben, Zwiebelscheiben und
dem in Streifen geschnittenen Salat auf die Pitabrote legen. Das Ganze mit der Tahinsoße beträufeln und aufrollen.

Zutaten

+
-

 

Für die Hähnchenstreifen:

  • 4 EL Rotweinessig mit einer Prise braunem Roh-Rohrzucker vermischen
  • 1 EL Naturjoghurt
  • etwas Olivenöl
  • 1 TL Schawarma Gewürzmischung
  • 1/2 TL Kardamom
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 4 enthäutete Hähnchenschlegel ohne Knochen

Für die Sauce:

  • 100 g Tahin (Paste aus feingemahlenen Sesamkörnern)
  • 4 EL Naturjoghurt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL frische Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • 3 Tomaten
  • 1 Zwiebel
  • 120 g Eisbergsalat
  • 4 Pitabrote

Der Urspurng von Schawarma

Schawarma ist ein Fleischgericht und stammt aus der arabischen Küche. Vor allem im Libanon, Jordanien, Israel und Syrien ist dieses Gericht sehr beliebt. Über den Nahen Osten gelangte es schließlich auch nach Europa und hält nach und nach Einzug in die deutsche Küche. Schawarma wird auch als „sich drehendes Grillfleisch“ bezeichnet und wird traditionell ähnlich dem Döner Kebab hergestellt. Für Schawarma wurde ursprünglich nur Hammel oder Lammfleisch verwendet. Heute sind nahezu alle Fleischsorten denkbar.

Rezept Tipp

Auch vegetarisch möglich

Du bist Vegetarier und möchtest auf das Hähnchen verzichten? Gar kein Problem, verwende Zucchinis dafür. Einfach in 3 cm dicke Scheiben schneiden, marinieren und in Paniermehl einlegen. Dann in einer Pfanne goldbraun braten. 

Du findest uns auch bei:
Nach oben

Bekannt aus