JETZT SCHNELL SEIN: SICHERE DIR DEINEN ADVENTSKALENDER FÜR EINE GENUSSVOLLE WEIHNACHTSZEIT - LIMITIERTE STÜCKZAHL!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Raclettekäse verwerten
Raclettekäse verwerten

Raclettekäse verwerten

Raclette ist gerade zur Weihnachtszeit sehr beliebt. Es lässt sich gut vorbereiten und es ist nicht nur lecker, sondern auch gesellig und gemütlich. Doch leider sind nach einem Racletteabend meist noch viele Reste übrig. So steht man z.B. auch häufig vor einem Berg übrig gebliebenem Raclette-Käse.

Hier findest du Tipps zur richtigen Lagerung von Raclettekäse und leckere Rezepte für die Verwertung des würzigen Käses - von Raclettekäse-Auflauf, über Käsespätzle bis zu Mac & Cheese. 

Raclettekäse einfrieren

Raclettekäse ist nach dem Öffnen der Packung noch ca. 1 Woche im Kühlschrank haltbar. Aber er eignet sich auch hervorragend zum Einfrieren. Der hohe Fettanteil des Käses sorgt dafür, dass er auch nach dem Auftauen noch sehr schmackhaft ist. Den Raclettekäse solltest du am besten in kleinen Portionen einfrieren. So kannst du ihn gut portionieren und hast immer genau die richtige Menge zur Hand.

Wenn du Raclette-Käse in Scheiben einfrieren möchtest, ist es ratsam, zwischen die Käsescheiben jeweils eine Lage Frischhaltefolie oder Butterbrotpapier zu legen. Dadurch fällt es später leichter, die Scheiben ohne Bröckeln voneinander zu trennen. 

Rezepte mit Raclettekäse

Raclette-Käse schmeckt am besten frisch aus dem heißen Pfännchen. Aber es gibt auch viele weitere leckere Rezeptideen, wo Raclettekäse hervorragend passt, von herzhaften Aufläufen und Gratins bis hin zu Sandwiches. HIer haben wir ein paar Ideen für dich aufgelistet:

 

Raclette-Auflauf

Der Raclette-Auflauf ist ein einfaches und schnelles Rezept, das perfekt zur Verwertung von Raclette-Resten ist.

Das Rezept für den herzhaften Auflauf findest du in unserem Rezepte-Blog. Es lässt sich ganz nach Lust und Laune abwandeln - je nachdem, welches Gemüse man neben dem Raclette-Käse verarbeiten möchte. Der Auflauf schmeckt bestimmt der ganzen Familie. 

Raclette Auflauf
Käsespätzle

Käsespätzle

Käsespätzle sind ein beliebtes deutsches Gericht, für das sich Raclette-Käse hervorragend eignet. Gerade im Winter sind Käsespätzle hoch im Kurs, bei Kinder und Erwachsenen gleichermaßen.

Geschmolzener Raclettekäse sorgt für eine cremig-leckere Würze. Röstzwiebeln und Schnittlauch runden das Gericht perfekt ab. 

Mac & Cheese

Mac & Cheese - oder auch Makkaroni mit Käse - ist ein klassisches, amerikanisches Rezept, das sich auch sehr gut mit Raclettekäse zubereiten lässt.

  • 400 g Makkaroni
  • 300 ml Milch
  • 1 EL Senf
  • 50 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer
  • 200 g Käse, z.B. Raclettekäse
Mac & Cheese

Zubereitung:

Die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente kochen. Die Milch, den Senf und das Mehl vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Mischung über die Makkaroni gießen und köcheln lassen, bis die Soße dickflüssig ist. Anschließend den Großteil des Raclettekäses hinzugeben, schmelzen lassen und alles gut miteinander verrühren. Die Nudeln auf die Teller verteilen und noch mit Käse garnieren.

Weitere Rezepte mit Raclettekäse

Neben diesen drei Rezepten gibt es natürlich noch viele weitere Rezeptideen mit Raclettekäse, wie z.B. Raclettekäse-Quiche, Kartoffel-Hackfleisch-Auflauf mit Raclettekäse, überbackene Toasts bzw. Baguettes oder auch Quesadillas.

Wie viel Raclettekäse pro Person?

Um zu vermeiden, dass du auf einem Berg Raclettekäse sitzen bleibst, macht es Sinn, die Käsemenge bewusst zu planen. Pro Person empfehlen wir 150-250 Gramm Raclettekäse. 

Raclettekäse - äußerst vielseitig

Raclettekäse ist ein sehr vielseitiger Käse, der sowohl pur als auch in zahlreichen Rezepten verwendet werden kann. Wem Raclettekäse zu würzig & dominant ist, der kann bei den Gerichten auch nur einen Teil des Käses durch Raclettekäse ersetzen. Es gibt zahlreiche Rezepte, die durch den Käse eine besondere Note erhalten.

Nach oben