Neue Gewürze und Gewürzmischungen. Entdecke unsere große Auswahl und bestelle deine Lieblingsgewürze bequem nach Hause!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Detox Tee

Entgiftung leicht gemacht - wie erfährst du hier!

Wie Detox Tee selber machen, sich entgiften und Energie gewinnen?

Fühlst du dich häufig müde und abgespannt, kann dir das Entgiften deines Körpers zu neuer Energie verhelfen. Detox ist der englische Begriff für das Entgiften. Detox Tees enthalten Pflanzenteile, die aufgrund ihrer Inhaltsstoffe das Entsäuern sowie Entwässern anregen und deinen Stoffwechsel pushen. Auf diese Weise bringen die wohltuenden Getränke deine Entgiftungsorgane auf Trab. Einmal in Schwung, scheiden diese vermehrt Flüssigkeiten und somit auch Giftstoffe aus. MEIN GENUSS unterstützt dich bei der Entgiftung mit wohlschmeckenden Kräutern und Tees sowie mit wertvollen Tipps.

Welche Kräuter kommen für deinen Detox Tee infrage?

Um deinen Körper von angesammelten Säuren und Giftstoffen aus Nahrung und Umwelt zu befreien, sind Detox Tees hilfreiche Hausmittel. Für die Zubereitung des Tees kommen Kräuter zum Einsatz, die den gesamten Stoffwechsel sowie die entgiftenden Organe wie Leber, Nieren, Haut, Darm, Galle und dein Lymphsystem anregen. Achte darauf, dass die Zutaten deines Detox Tees von ausgezeichneter Bio-Qualität sind. Zu den Pflanzen und Kräutern, die eine anregende und entschlackende Wirkung erzielen, gehören:

  • Brennnessel
  • große Klette
  • grüner Tee
  • Ingwer
  • Löwenzahn
  • Mariendistel
  • Mate
  • Melisse
  • Minze
  • Zitronengras

Eigenschaften und Wirkweise der Detox-Pflanzen

Brennnessel

Die Brennnessel zählt zu den anerkannten Heilpflanzen. Sie trägt zur Anregung der Nierenfunktion bei, was harntreibend und reinigend wirkt. Ebenso werden der Pflanze regenerierende Eigenschaften im Verdauungstrakt sowie eine stimulierende Funktion auf das Immunsystem zugesprochen. Schmackhafte Gerichte aus Brennnesseln sind übrigens auch aus der Küche nicht mehr wegzudenken.

 

Ingwer

Die Ingwerwurzel ist der Favorit, wenn es um Entgiftung geht. Sie trägt zur Anregung des Kreislaufs und somit zur Förderung der Entgiftung bei.

Obendrein enthält Ingwer viele gesunde Vitamine und Mineralien, hat antibakterielle Funktionen und verhilft zu einer gesunden Darmflora.

Große Klette

Die Große Klette gilt als antibiotisch, blutreinigend und entgiftend. Sie wird unterstützend bei Erkrankungen wie Rheuma, Gicht, Diabetes, Blasen- und Lebererkrankungen eingesetzt.

 

Mariendistel – oder wilde Artischocke

Die Mariendistel hat sich als Leberschutzpflanze einen Namen gemacht. Sie wirkt unterstützend auf die Regeneration und Neubildung der Leberzellen. Zudem hat sie einen beruhigenden Einfluss auf das gesamte Nervensystem.

 

Löwenzahn

Löwenzahn wirkt antibakteriell. Er fördert – regelmäßig eingesetzt – die Reinigung des Blutes sowie die Nierenfunktion.

Zudem ist er für verdauungsfördernde Wirkstoffe bekannt und für die Regulation des Blutzuckerspiegels nützlich.

Grüner Tee und Mateblätter

Die im Grünen Tee und auch in Mateblättern enthaltenen Gerbstoffe wirken auf Magen und Darm beruhigend ein und unterstützen die Regulation des Blutdrucks.

Viele Inhaltsstoffe wie Vitamine und Mineralien beeinflussen die Stoffwechselvorgänge positiv, haben entzündungshemmende sowie antimikrobielle Eigenschaften. Der Koffeingehalt beider Tees sorgt für sanft anregende Effekte.

 

Melisse und Minze

Die Wirkweise von Melisse und Minze unterscheidet sich kaum. Beide Kräuter haben beruhigende, entblähende und antibakterielle Qualitäten.

Schweißtreibend und verdauungsfördernd wirkend, unterstützen diese Pflanzen deine Detox-Kur effektiv.

Zitronengras

Zitronengras unterstützt die Entgiftung, indem es Fette sowie Schadstoffe bindet und deren Ausscheidung anregt. Antimykotische sowie antibakterielle Eigenschaften des asiatischen Gewürzes sind der Darmsanierung dienlich.

 

Sammelst du die Kräuter deines Detox-Tees selbst, beachte, dass Pfefferminze, Löwenzahn sowie Melisse ihre vollen Aromen vor der Blüte entfalten. Trockne Blätter und Blüten deiner gesammelten Tee-Kräuter mindestens drei Tage lang an einem warmen, schattigen Plätzchen.

Plane deine Detox-Kur

Bevor du mit dem Detoxen beginnst, treffe einige Vorbereitungen. Wähle einen für dich günstigen Zeitraum von etwa einer Woche. Streiche Lebensmittel, die sich ungünstig auf den Säure-Basen-Haushalt auswirken, weitgehend von deinem Speiseplan. Das gilt ganz besonders für Genussmittel wie Alkohol, Kaffee und Süßigkeiten. Stark säurebildende Lebensmittel wie Fleisch, Eier, Milch- und Getreideprodukte sowie Zucker darfst du dir hin und wieder gönnen: Isst du reichlich von den Gegenspielern – den basenbildenden Nahrungsmitteln – wie frischem Gemüse, Obst, Kräutern und Salaten, sind auch Säurebildner in Maßen erlaubt. Als kleine Zwischenmahlzeit greife zu Obst, Gemüse oder Nüssen. Wenn Du magst, beginne deine Entgiftungsphase mit zwei Safttagen. Hier sollte die Nahrung nur aus flüssigen Lebensmitteln wie Suppen, Rohkost- und Obstsäften bestehen. Während deiner Detox-Woche ist regelmäßiges Trinken das A und O. Trinke neben Wasser viel von deinem selbst gemachten Detox-Tee, der auf deine Bedürfnisse abgestimmt ist.

Bewege dich während deiner Entgiftungsphase

Damit dein Stoffwechsel während dieser Entgiftungsphase nicht auf Sparflamme läuft, bewege dich adäquat. Empfehlenswert ist leichter Ausdauersport an der frischen Luft wie Spazierengehen, Walking und Radfahren. Pilates, Qi Gong und Yoga entspannen, dehnen und kräftigen deinen Körper sanft.

MEIN GENUSS – Detox Tees, Gewürze und Kräuter aus dem Naturgarten

MEIN GENUSS bietet dir eine breite Palette erlesener Kräuter, Gewürze und Tees die sich perfekt für eine Detox-Kur eignen. Ordere gleich unterstützende Kräuter- und Teemischungen, die du deinen Bedürfnissen entsprechend zusammenstellst. Unsere neuen Dosen in schickem Design sind ein dekorativer Blickfang, in dem der Tee lange frisch bleibt.

Übrigens: Bei MEIN GENUSS findest du viele nützliche Tipps und Informationen zum Thema Detox und was dahinter steckt.

Du findest uns auch bei:
Nach oben

Bekannt aus