Originelle Adventskalender mit Rezepten: Gewürz Adventskalender und Tee Adventskalender

Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Header Magazin Porridge
Header Magazin Porridge mobile

Einer der aktuellen Frühstückstrends derzeit: Haferbrei. Klingt im Deutschen eher altbacken, deshalb feiert es sein Comeback vor allem in der hippen amerikanischen oder englischen Version - als Oatmeal oder Porridge. Das Comeback kommt nicht von ungefähr: Schon Oma wusste, dass Haferbrei nicht nur einfach zuzubereiten, sondern gesund und vor allem super lecker ist. 

Hier liegt der Ursprung des Haferbreis

Die ersten Porridge-Rezepte stammen übrigens aus Schottland und datieren zurück ins 18. Jahrhundert. Damals war Porridge eher ein Arme-Leute-Essen und wurde nicht nur süß, sondern auch herzhaft oder sogar mit dem obligatorischen Schuss Whiskey serviert. 

Porridge mauserte sich schnell zum Nationalgericht Großbritanniens und trat von da an einen weltweiten Siegeszug an. Kein Wunder, denn es kann in vielen verschiedenen Varianten zubereitet werden und wird nie langweilig.

Porridge sorgt den ganzen Tag für Energie

Für den energiegeladenen Start in den Tag ist Porridge die beste Wahl. Er versorgt den Körper mit Ballaststoffen, Vitaminen, Eiweiß, Kohlenhydraten und Mineralstoffen. Die Ballaststoffe sorgen für eine gute Verdauung und halten lange satt. Sogar für einen ausgewogenen Cholesterin- und Blutzuckerspiegel ist dieses Power-Frühstück hilfreich.

Zubereitung des Haferbreis

Zubereitet wird der Brei aus zarten Haferflocken oder Hafermehl. Dabei wird das Getreide in Milch oder Wasser aufgekocht, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Für eine Portion vermengt man 40 Gramm Haferflocken mit der fünffachen Menge an Flüssigkeit. Unter Rühren wird die Milch oder das Wasser erhitzt und mit dem Getreide vermengt, bis sich daraus ein Brei gebildet hat. Alternativ kann man Porridge auch kalt zubereiten, indem man die Flocken zusammen mit Milch/Wasser über Nacht ziehen lässt. Die Flocken gehen dabei auf und werden weich. Für Abwechslung sorgen  Früchte, Honig, Zimt oder Nüsse. Auch die laktosefreien Alternativen zur Milch wie Mandelmilch, Reismilch oder Sojamilch eignen sich bestens. Die zusätzliche gesunde Power steuern Chia-Samen, Leinsamen oder Amaranth bei.

Verschiedene Varianten für den gesunden Start in den Tag

Orientalisches Porridge

Für die erste Rezeptidee wird der Haferbrei mit Mandelmilch wie oben beschrieben zubereitet. Um dem Ganzen das gewisse Etwas zu verleihen, würzt man den Brei mit dem Honigkuchengewürz aus dem Gewürz-Set Süßes von MEIN GENUSS. Die Mischung aus Zimt, Orangenschalen, Piment, Anis, Coriander, Sternanis, Muskat und Nelken ist perfekt für eine orientalisch angehauchte Version des Haferbreis. Hinzu kommen noch frisch geschnittene Äpfel und Rosinen – und fertig ist das gesunde Frühstück.

Beeren-Porridge

Diese Oatmeal-Variante ist perfekt für den Sommer. Hierzu wird zunächst der Haferbrei zubereitet, der danach mit drei Esslöffeln Honig abgeschmeckt wird. Dazu kommen die Lieblingsbeeren, z.B. Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren oder Heidelbeeren. Wenn gerade keine Saison ist, eignen sich auch Tiefkühl-Beeren. Besonders schön sieht das Porridge aus, wenn die Beeren püriert werden und alles in einem höheren Glas-Schälchen oder einem kleinen Einmachglas angerichtet wird. Für alle Schoko-Fans wird das Beeren-Porridge zum Schluss noch mit Schoko-Raspeln verfeinert – Fertig!    


Bekannt aus