GRATIS GEWÜRZ-TRIO: Beim Kauf eines Geschenksets Olivenöl & Balsamico gratis Gewürz-Trio Salat Allrounder erhalten! CODE: GESCHENK20

Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Mittagspause

Tipps & Tricks für schnelle & gesunde Mittagspause

Welche Gerichte bieten sich für die gesunde Mittagspause an?

Wenn du Vollzeit beschäftigt bist, verbringst du ein Drittel deines Tages im Job. Um gut und konzentriert arbeiten zu können, gönne dir Mittags eine verdiente Pause und tanke Energie für die nächsten Herausforderungen. Am Arbeitsplatz gesund zu essen ist gar nicht so schwer – MEIN GENUSS erklärt dir, wie es geht!

Gönne dir jeden Tag eine Mittagspause

Selbst wenn sich die Arbeit auf deinem Schreibtisch türmt, nimm dir jeden Tag Zeit für deine Mittagspause. Denn immerhin lässt die Konzentration spürbar nach, wenn sich der Hunger meldet. Üblicherweise verlangt der Körper bereits nach spätestens zwei Stunden eine Pause, zu Mittag ist es also höchste Zeit für ein wenig Entspannung. Schnell hinter dem Bildschirm etwas zu essen ist übrigens kontraproduktiv. Immerhin geht es darum, Körper und Geist eine Abwechslung zu bieten. Am besten gelingt das, wenn du die Mittagspause außerhalb deines Büros verbringst, also zum Beispiel in den Pausenraum gehst oder an der frischen Luft einen Snack einnimmst.

Kalte Köstlichkeiten für die Mittagspause

Ein süßes Teil vom Bäcker, dazu einen Kaffee mit Sirup? Wenn dein Mittagessen jeden Tag so aussieht, kann es sein, dass du dich am Nachmittag schlapp und müde fühlst. Grund dafür ist der hohe Anteil an Einfachzucker, der den Blutzuckerspiegel in deinem Körper rasch ansteigen lässt. Deine Bauchspeicheldrüse schüttet daraufhin Insulin aus und schießt dabei oft über das Ziel hinaus: Folge daraus ist ein unbändiger Heißhunger und du brauchst noch mehr Süßes. Um diesen Kreislauf zu durchbrechen, nimm zu Mittag besser andere Kohlenhydrate als Einfachzucker zu dir. Eine ausgewogene kalte Mahlzeit besteht aus:
  • Vollkorngetreide
  • Gemüse
  • einer guten Eiweißquelle
  • und etwas hochwertigem Fett.

Was so kompliziert klingt, ist eigentlich ganz einfach: Nimm dir von zu Hause ein paar Scheiben Vollkornbrot mit, belege sie mit magerem Schinken oder Käse. Als Alternative bieten sich Aufstriche auf Quarkbasis an. Dazu genießt du kleingeschnittene Paprika, Cocktailtomaten oder Gurken. Wenn du Lust auf eine Nachspeise hast, knabbere einige Nüsse und Trockenfrüchte. Auch Obst ist ein ideales Dessert, das erfrischt und noch dazu viele Vitamine liefert.

Resteverwertung in der Mittagsküche

Du kochst zum Abendessen regelmäßig zu viele Beilagen? Wirf sie auf keinen Fall weg, denn darauf aufbauend kannst du für den nächsten Tag eine ausgewogene Mittagsmahlzeit zubereiten. Beim neuen Trend Meal Prep kochst du sogar absichtlich mehr an Grundnahrungsmitteln wie Nudeln, Reis oder Kartoffeln. Im Kühlschrank hält sich gegartes Getreide mehrere Tage. Einen Hauch von Italien zauberst du dir zum Beispiel mit einem Nudelsalat ins Büro: Dafür gibst du gekochte Nudeln, klein geschnittene Tomaten, Balsamicoessig und Olivenöl in eine Schüssel.
Dazu kommt eine italienische Kräutermischung, die du bei MEIN GENUSS bestellen kannst. Beim Duft von Rosmarin, Oregano und Basilikum kommt ein wenig Urlaubsstimmung auf. Du kannst jeden Tag die Zutaten ein wenig variieren: Paprika, gedünstete Zucchini oder Kürbis bieten sich als Gemüsealternativen an. Je nach Wunsch kannst du das Gericht mit Schinken- oder Käsewürfeln verfeinern. Nach demselben Prinzip lassen sich Salate mit anderen Beilagen zubereiten: Hirse, Quinoa, Reis, Zartweizen – die Auswahl ist schier unendlich.

Warmes Essen im Büro

Gerade während der kalten Jahreszeit essen viele lieber etwas Warmes. Wenn du die Möglichkeit hast in der Arbeit etwas aufzuwärmen, lohnt es sich, Selbstgekochtes von zu Hause mitzubringen. Natürlich kannst du hierfür auch einfach nur den Rest deines Abendessens verwenden und in eine Box zum Mitnehmen packen. Für dein Mittagessen sind leicht verdauliche Zutaten ideal, die dem Körper zwar Energie geben, ihn aber nicht belasten. Hier unsere beiden Favoriten:
1. Eintöpfe lassen sich gut ins Büro mitnehmen: Sie entwickeln sogar noch mehr Aroma, wenn du sie länger ziehen lässt. Gemüsegulasch oder ein Eintopf mit Hülsenfrüchten lässt sich in einem fest verschließbaren Behälter gut mitnehmen.
2. Als Alternative bietet sich eine Suppe an: Du kannst sie bereits am Vorabend zubereiten oder morgens ganz schnell herstellen, denn die Zubereitung ist denkbar einfach. Koche etwas Gemüse der Saison, zum Beispiel Spargel im Frühling, Karotten, Pastinaken, Zucchini oder was du sonst zu Hause hast. Gehaltvoller wird die flüssige Mittagsmahlzeit, wenn du geschälte Kartoffeln mitkochst. Mit etwas Suppenwürze und Kochflüssigkeit pürierst du die Suppe und gibst zum Abschmecken etwas Sahne, Kokosmilch oder vegane Alternativen dazu.

Die Mittagsmahlzeit mit Kräutern und Gewürzen aufwerten

Selbst wenn die Zutaten für deine Mittagspause im Büro oft ähnlich sind, kannst du den Geschmack mit den Gewürzmischungen von MEIN GENUSS jeden Tag verändern. Fernöstliches Flair zauberst du dir auf den Teller, wenn du eine der Currymischungen wählst. Je nach Belieben stehen milde oder scharfe Varianten zur Auswahl. Für kalte Speisen sind die Salatkräuter mit Petersilie, Schnittlauch und anderen klassischen Kräutern ideal. Auch Pfeffer und Salz gehören zu jeder Speise für die Mittagspause dazu. Begib dich auf eine kulinarische Weltreise und kaufe gleich bei MEIN GENUSS einen Vorrat an Gewürzen und Kräutern ein.
Du findest uns auch bei:

Bekannt aus