Neue Gewürze und Gewürzmischungen. Entdecke unsere große Auswahl und bestelle deine Lieblingsgewürze bequem nach Hause!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:

Warum ist Matcha so beliebt?

Während er in Japan schon seit vielen Jahrhunderten bei einer aufwändigen Teezeremonie oder als Zutat zum Backen oder Kochen benutzt wird, war er bis vor kurzem in unseren Breiten noch vollkommen unbekannt: Matcha, der tiefgrüne Wachmacher. Um die Teespezialität ist mittlerweile ein richtiger Hype entstanden. Kein Wunder, denn Matcha gilt als sehr gesund, schmeckt gut und lässt sich kulinarisch ausgesprochen vielfältig einsetzen. Wir verraten dir hier, warum Matcha so gesund ist und wie du den Grünling in deiner Fitnessküche einsetzen kannst.

Wie wird Matcha hergestellt?

Matcha ist eine Variante des Grüntees. Bei MEIN GENUSS findest du eine exquisite Auswahl dieser Teespezialitäten, so auch den China Chun Mee Grüntee. Er ist, wie alle unsere exklusiven Teesorten, in der neuen Aromaschutzdose erhältlich. Diese bewahrt nicht nur das feine Aroma deines Tees, sondern sieht auch noch stylish aus und passt sich durch ihr zeitlos-modernes Design jedem Einrichtungsstil an. 
Die Ernte und Herstellung von Matcha ist besonders aufwändig, denn er wird ausschließlich aus den zarten Blattspitzen des Tencha-Tees gewonnen. Die Pflanzen werden etwa einen Monat vor der Ernte mit ausgedehnten Netzen bedeckt, sodass sie nur noch wenig Sonnenlicht erreicht. Durch diesen Vorgang verstärkt sich das Chlorophyll und die Farbe und der Tee entwickelt wenig Bitterstoffe. Nach dem Trocknen werden die Blätter gedämpft, getrocknet und zu feinem Puder zermahlen. Es dauert etwa eine Stunde, um 30 Gramm Matcha zu erhalten. All diese Mühe schlägt sich natürlich auch im Preis von Matcha nieder.

Warum ist Matcha so gesund?

Das Pulver wird in Wasser aufgelöst. Wenn du Matcha trinkst, nimmst du die volle Ladung der wertvollen Inhaltsstoffe des Tees auf. Matcha punktet durch seine positive Wirkung auf die Gesundheit. Wir haben im Folgenden einige der wichtigsten Vorteile von Matcha Tee zusammengestellt.

Matcha Tee ist ein gesunder Wachmacher

Wie jeder Tee enthält Matcha Koffein. Somit ist die anregende Wirkung einer Tasse Matcha mit der eines Espresso zu vergleichen. Magenbeschwerden und Herzklopfen bleiben jedoch aus, denn der Wirkstoff wird erst nach und nach im Organismus freigesetzt.

Die im Matcha ebenfalls enthaltene Aminosäure L-Theanin wirkt obendrein beruhigend und schwächt den Wachmachereffekt noch etwas ab.

So ist die Wirkung nicht nur sanfter, sondern auch viel nachhaltiger als die von Kaffee. L-Theanin kann außerdem als Stimmungsaufheller wirken, für Konzentration und ein besseres Gedächtnis sorgen und ganz allgemein die Gehirnaktivität verbessern.

Studien zufolge kann Grüntee in Pulverform sogar die Folgen von Alzheimer mindern.

Matcha trinken ist ein wirksamer Schutz vor freien Radikalen

Matcha zeichnet sich durch einen hohen Anteil an Antioxidantien aus, die den Körper und die Zellen vor freien Radikalen schützen sollen.

Es ist vor allem das wirkungsvolle Catechin Epigallocatechingallat (EGCG), das die Aufmerksamkeit von Wissenschaftlern und Ärzten auf sich gezogen hat. EGCG wirkt sich positiv auf Entzündungen im Körper aus, hilft dabei, Arterien gesund zu halten und kann Zellen reparieren.

Matcha enthält dreimal soviel Antioxidantien wie Grüntee von sehr guter Qualität. Dadurch, dass du beim Trinken das ganze Teeblatt aufnimmst, ist die Wirkung besonders stark und der Körper kann die wertvollen Inhaltsstoffe optimal nutzen.

Matcha enthält viele Vitamine und Mineralstoffe

Tatsächlich enthält Matcha die gleichen Nährstoffe wie anderer Tee. Indem du das ganze Blatt konsumierst, nimmt dein Körper jedoch mehr von den wichtigen Vitalstoffen und Vitaminen auf. Matcha enthält auch viele wichtige Mineralien und Spurenelemente, darunter Calcium, das für den Energiestoffwechsel, die Neurotransmission und die Muskelfunktion zuständig ist. Das in ihm enthaltene Kalium ist wichtig für die Muskel- und Nervenfunktion und kann zu einem normalen Blutdruck beitragen. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus der Gesamtheit der gesundheitsförderlichen Wirkstoffe des Matcha Tees.

Matcha kann das Risiko einer Herzerkrankung vermindern

Herzerkrankungen sind weltweit eine der häufigsten Todesursachen. Stress, eine ungesunde Lebensweise, Rauchen, Übergewicht sowie viele andere Risikofaktoren erhöhen die Gefahr. Durch regelmäßiges Trinken von grünem Tee kann sich das Risiko einer Herzerkrankung vermindern. Der Grund sind vor allem die im Matcha enthaltenen Antioxidantien. Weiterhin kann durch den Genuss von Matcha der Cholesterinspiegel und der Blutzuckerspiegel gesenkt werden.

Gibt es Nebenwirkungen beim Genuss von Matcha?

Der Genuss von Matcha kann in Verbindung mit einer gesunden Lebensweise förderlich auf die Gesundheit wirken. Wie bei allem lautet aber auch beim Trinken von Matcha die Devise: Genieße in Maßen. Mehr als zwei Tassen pro Tag sind aufgrund der hohen Konzentration der Inhaltsstoffe nicht empfehlenswert. 

Wie kann ich Matcha sonst noch verwenden?

Grüner Tee verträgt sich ausgezeichnet mit Milch. Starte doch mal deinen Tag mit einem Matcha Latte und Matcha Pancakes. Sehr lecker ist auch Matcha-Eis – lass einfach etwas Vanilleeis anschmelzen, rühre Matcha darunter und gibt es wieder ins Tiefkühlfach. 


Hast du noch weitere Fragen rund um die Themen Matcha, Tee und Gewürze? Schreib uns einfach eine Nachricht – wir beraten dich gern!

Du findest uns auch bei:
Nach oben

Bekannt aus