Tee & Gewürz Manufaktur | handabgefüllt in Oberbayern | prämierte Geschenke und Individualisierungen
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
1 Bewertung

Langer Pfeffer

Langer Pfeffer ist eine Gewürzrarität und besitzt eine charakteristische Schärfe und ein besonderes Aroma: Er eignet sich hervorragend zum Mitkochen und behält auch während einer langen Kochzeit seinen Geschmack. Als Heimat des Gewürzes Langer Pfeffer gelten Indien und Nepal. Es heißt, dass Langer Pfeffer bereits vor den heute sehr beliebten weißen und schwarzen Pfefferkörnern in Europas Küchen genutzt wurde.

  • Süßlich-scharfer Geschmack
  • Pfefferrarität
  • Echter Piper longum
Füllmenge: 80 g
(7,49 € / 100 g)
5,99 €
Inkl. MwSt.
+
-
IN DEN WARENKORB
Personalisierung erwünscht? Entdecken Sie unsere hochwertigen Kundengeschenke.
Natürliche Inhaltsstoffe
Made in Germany
Versandkostenfrei ab 40 Euro
Täglicher Versand von Montag bis Freitag
Per Hand abgefüllt und mit Liebe verpackt

Langer Pfeffer – Schärfe und Süße vereint

In der teils kargen Gegend an den Füßen des Himalayas, in Nepal, aber auch in Südindien gedeiht Langer Pfeffer als wildes Gewächs. Als Gewürz werden die Fruchtstände dieser Kletterpflanze verwendet. Die Schärfe des Langen Pfeffers ähnelt sehr der des schwarzen Pfeffers. Allerdings besitzt Langer Pfeffer einen süßlichen Geschmack, den Kenner als eine feine Mischung aus Nuancen von dunkler Schokolade, Ingwer und Süßholz beschreiben. Einige der gebräuchlichsten schwarzen Pfeffersorten verlieren durch Hitze an Aroma – Langer Pfeffer dagegen behält sein Aroma auch nach einer längeren Hitzeeinwirkung. Rein optisch unterscheidet sich Langer Pfeffer von anderen Pfeffersorten durch seine Form. Er ist zwischen zwei und sechs Zentimetern lang, bei einem durchschnittlichen Durchmesser von etwa einem halben Zentimeter. Die lateinische Bezeichnung von langem Pfeffer ist übrigens Piper longum. In der Alternativheilkunde wird dem Langpfeffer eine schleimlösende und verdauungsfördernde Wirkung zugeschrieben. In der ayurvedischen Heilkunde ist Langer Pfeffer eines der Gewürze, die den menschlichen Körper verjüngen und reinigen sollen.

Scharfe Raffinesse: Langer Pfeffer

Deftige Schmorgerichte, Eintöpfe und Lamm sind einige der Gerichte, zu denen Langer Pfeffer hervorragend passt. Du kochst das aromatische Gewürz einfach mit oder schneidest die einzelnen Pfefferstangen in kleine Stücke, die etwa einen halben Zentimeter lang sind. Eine Schere ist ideal dafür. Je kleiner du den Langen Pfeffer verarbeitest, desto mehr gewinnt er an Schärfe. Und besonders scharf schmeckt der Langpfeffer, wenn du ihn in einem Mörser zerkleinerst. Um deinen Speisen eine milde Schärfe zu geben, verwendest du die ganze Pfefferstange. Durch die während der Kochzeit aufgenommene Flüssigkeit wird Langer Pfeffer weich, gibt eine eher milde Schärfe und sein Aroma ab. Nach dem Ende der Kochzeit entfernst du den Langen Pfeffer problemlos wieder aus dem Kochgeschirr. Etwas mehr Schärfe passt wunderbar zu Lamm und Wild. Für diese Gerichte zerstößt du den Langen Pfeffer in einem Mörser und gibst das zerkleinerte Gewürz direkt zu Beginn in den Kochtopf. Asiatische Gerichte profitieren ebenfalls von dem einzigartigen Geschmack und der Schärfe des Langpfeffers. Probiere den Pfeffer in Currys und weiteren typischen Gerichten der asiatischen Küche! Stöbere im Shop von MEIN GENUSS und bestelle Gewürzqualität online!

Curry mit langem Pfeffer

 

Wissenswertes

Langer Pfeffer – diese Gewürzrarität ist nur eine von vielen verschiedenen Pfefferarten, von denen jede einzelne mit einem charakteristischen Geschmack überzeugt. Echter Pfeffer ist die Frucht der Pfefferpflanze, einer Kletterpflanze, die mit ihren Ranken eine Höhe von bis zu vier Metern erreichen kann. Von der bestäubten Blüte bis zur Frucht dauert es etwa acht Monate. Während Langer Pfeffer schon optisch durch seine längliche Form heraussticht, unterscheiden sich die rundlich geformten Pfefferkörner des echten Pfeffers in der Farbe. Als grünen Pfeffer bezeichnet man die noch unreifen Früchte, die etwa zwei Wochen vor der regulären Erntezeit gepflückt werden. Um ein Fermentieren zu verhindern, wird der grüne Pfeffer üblicherweise in Essig eingelegt. Schwarzer Pfeffer entsteht ebenfalls aus grünen Pfefferkörnern. Sie werden geerntet, solange sie noch grün sind. Allerdings nehmen sie durch die unmittelbar nach der Ernte einsetzende Fermentierung eine braunschwarze Farbe an. Danach trocknen die schwarzen Pfefferkörner einige Wochen in der Sonne und bilden eine unebene Außenhaut. Aus den reifen Früchten der Pfefferpflanze entstehen die roten und weißen Pfefferkörner. Damit der Pfeffer seine rote Farbe behält, wird die rote Frucht entweder gefriergetrocknet oder eingelegt. Um weißen Pfeffer herzustellen, lagern die Früchte einige Zeit in Wasser. Als Folge löst sich das rote Fruchtfleisch und das zuvor im Inneren verborgene, weiße Korn bleibt übrig.

Genuss Tipp

Tipp für Pfefferfans

Scharfe Gerichte erfreuen sich großer Beliebtheit. Ist dir eine Mahlzeit jedoch zu scharf geraten, milderst du sie problemlos mit etwas Sahne, Joghurt oder Milch ab und schonst so deine Geschmacksnerven.

Produkthinweise

Die Aromadose schützt die Gewürze zuverlässig vor Licht und Feuchtigkeit. Eine spezielle Innenbeschichtung der Metalldose garantiert ihre Lebensmittelverträglichkeit.

Bitte kühl, trocken und lichtgeschützt lagern.
Bitte beachten, dass Füllhöhen in den Dosen technisch bedingt variieren können.

Produktdetails

Maße: 5,7 x 8,2 x 5,7 cm
Material: Weißblechdose mit lebensmittelechtem Schutzlack

Produktmerkmale

Farbe: schwarzbraun
Aussehen / Konsistenz: kolbenartig
Geruch: arttypisch
Geschmack: scharf, leicht süßlich

Pfeffer lang

Geschmacksverstärker Geschmacksverstärker
Zwiebel Zwiebel
Salz Salz
Zucker Zucker
Konservierungsstoffe Konservierungsstoffe
Aromastoffe Aromastoffe
Farbstoffe Farbstoffe
Gluten Gluten
Knoblauch Knoblauch
Laktose Laktose
Rieselhilfe Rieselhilfe
Zusatzstoffe Zusatzstoffe
Rezept-Tipp
Granatapfelsorbet
It’s a match!
Viel Spaß beim Nachkochen.
Zeige uns deine Kreation auf Instagram #meingenuss.
Bon Appétit!
Granatapfelsorbet
Du findest uns auch bei:
Nach oben