Neue Gewürze und Gewürzmischungen. Entdecke unsere große Auswahl und bestelle deine Lieblingsgewürze bequem nach Hause!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Healthy

Welche Teesorten dir in der Schwangerschaft gut tun erfährst du hier!

Welcher Tee eignet sich auch in der Schwangerschaft?

Dass du während der Schwangerschaft auf Alkohol und, wenn möglich, auch auf Kaffee weitestgehend verzichten solltest, ist bekannt. Wie aber sieht es mit Tee aus? Kannst du alle Tees trinken oder gibt es Sorten, die dem Kind schaden könnten? Wir verraten dir, welche Teesorten dir in der Schwangerschaft gut tun.

1. Pfefferminztee: der Alleskönner

Grundsätzlich ist Tee ebenso wie Wasser und ungesüßte Fruchtsäfte während der Schwangerschaft zu empfehlen. Immerhin hast du nun einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf.

Mit dem guten alten Pfefferminztee machst du keinen Fehler. Pfefferminztee zählt zu den Kräutertees, die du im MEIN GENUSS Online Shop in einer großen Auswahl findest.

Pfefferminztee hat die positive Eigenschaft, dass er der morgendlichen Übelkeit entgegenwirken kann.

Die im Pfefferminztee enthaltenen ätherischen Öle wirken zudem krampflösend und sind so gut für Magen und Darm.

Leidest du in der Schwangerschaft an Sodbrennen, kann diese Teesorte diese Beschwerden ebenfalls lindern.

2. Himbeerblättertee: Die Empfehlung der Hebammen

Fragst du deine Hebamme, welchen Tee du während der Schwangerschaft vermehrt trinken solltest, wird sie dir sicher Himbeerblättertee empfehlen.

Diese Teesorte hat gleich drei positive Eigenschaften.

Sie kann

  • das Gewebe und die Muskeln im Beckenbereich lockern
  • die Gebärmutter insgesamt kräftigen
  • die Muskulatur der Gebärmutter anregen

Diese Teesorte ist jedoch gleichzeitig für ihre wehenfördernde Wirkung bekannt und sollte daher erst ab der 35. Schwangerschaftswoche getrunken werden.

Maximal vier Tassen am Tag genügen; mehr solltest du nicht zu dir nehmen.

3. Früchtetees: Die gesunden Alleskönner

Im Vergleich zu zahlreichen Kräutertees sind Früchtetees während der Schwangerschaft absolut unbedenklich. Den Früchtetee, der in unserem Shop im ansprechenden Glas angeboten wird, ist lecker und schmeckt warm wie kalt.

Früchtetee enthält reichlich Vitamine und Mineralstoffe, die dir und deinem Nachwuchs gut tun. Auf künstliche Aromen und weitere Zusätze verzichten wir von MEIN GENUSS bewusst. So kannst du sicher sein, dass unser Tee ausschließlich natürliche und gesunde Zutaten enthält. Auch positiv: In Früchtetees ist kein Koffein enthalten, das deinem Kind schaden könnte. Auch Teein kommt in Früchtetee nicht vor. Früchtetee kannst du daher länger ziehen lassen als Grünen Tee oder Schwarzen Tee, denn er enthält keine schädlichen Bitterstoffe. Ungesüßt ist er ein gesunder Durstlöscher, den du während der Schwangerschaft bedenkenlos zu dir nehmen kannst.

4. Rooibostee: Ein natürlicher Stimmungsaufheller

Rooibostee enthält nicht nur wertvolle Mineralien, Antioxidantien und Eisen, es ist auch nachgewiesen, dass er die Stimmung heben kann – ideal also bei Verstimmungen während der Schwangerschaft. Weiterhin enthält Rooibostee den Pflanzenstoff Rutin. Er kann die Gefäßwände stärken und so der Bildung von Krampfadern vorbeugen.

Die auch als Rotbuschtee bekannte Teesorte stammt aus Südafrika, wo sie sogar als Nationalgetränk gilt. Traditionell trinkst du den Rooibostee mit Milch und Zucker, wobei du während der Schwangerschaft mit dem Süßen eher sparsam umgehen solltest. Ebenso wie Früchtetee enthält er weder Koffein noch Teein, so dass er während der Schwangerschaft empfehlenswerter ist als Schwarzer Tee oder Grüner Tee. Stattdessen ist Rooibostee reich an Vitamin C, Mineralien wie Kalzium, Eisen und Magnesium und enthält sogar Spurenelemente und Flavonoide. Den Tee, der verdauungsfördernd wirkt, kannst du auch bedenkenlos während der Stillzeit trinken.

Welchen Tee gilt es zu meiden?

Grundsätzlich sind alle Teesorten gesund. Während der Schwangerschaft können jedoch einige Tees zu Begleiterscheinungen führen; diese Teesorten solltest du daher meiden. Teesorten, die während einer Schwangerschaft bedenklich sein könnten:

  • Ingwertee
  • Schwarzer Tee
  • Grüner Tee
  • Tee mit Süßholzwurzel
  • Tee mit Kräutern wie Frauenmantel, Eisenkraut, Kreuzkümmel oder Schafgarbe


Schwarzer Tee enthält mehr Koffein als andere Teesorten und sollte daher in der Schwangerschaft nur in Maßen getrunken werden. Auch kann Schwarzer Tee eine Verstopfung begünstigen. Von Grünem Tee hingegen kannst du ruhig zwei Tassen am Tag trinken; mehr sollte es aber auch von dieser Teesorte nicht sein. Der Grund: Er enthält zwar weniger, aber trotzdem noch einen hohen Anteil an Koffein. Ab dem dritten Schwangerschaftsmonat verzichtest du am besten auch auf Ingwertee, denn ihm wird, ähnlich wie Himbeerblättertee, eine wehenfördernde Wirkung nachgesagt. Tees mit Süßholzwurzel wiederum sind dafür bekannt, dass sie sogar eine Frühgeburt auslösen können. Grund dafür ist der darin enthaltene Wirkstoff Glycyrrhizin. Er ist übrigens auch in Lakritze zu finden, so dass du diese Süßigkeit während der Schwangerschaft ebenfalls meiden solltest.

Gesunder Tee in der Schwangerschaft

Beherzigst du die oben genannten Tipps, tust du deiner und der Gesundheit deines Babys etwas Gutes. Trinke also statt Kaffee lieber einen der vorgeschlagenen Tees. Wie bei allen anderen Nahrungsmitteln gilt auch hier: Setze auf Abwechslung und trinke nicht jeden Tag dieselbe Teesorte. "Alles in Maßen", wie es so schön heißt. Solltest du dir nicht sicher sein, dann bespreche es mit deinem Arzt. Eine reichhaltige Auswahl findest du in unserem gut sortierten Online Shop. Bei MEIN GENUSS findest du Teesorten in bester Qualität neben zahlreichen tollen Geschenkideen. Auch unser kleiner Ratgeber zum Thema Tee wird dir gefallen!

Du findest uns auch bei:
Nach oben