GRATIS GEWÜRZ-TRIO: Beim Kauf eines Geschenksets Olivenöl & Balsamico gratis Gewürz-Trio Salat Allrounder erhalten! CODE: GESCHENK20

Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:

Was für Tee ist gesund?

Tee ist das beliebteste Getränk auf der ganzen Welt. Im Jahr 2018 wurden auf dem gesamten Globus 273 Milliarden Liter Tee genossen. Die Statistik der Teeproduzenten führt mit großem Abstand China an. Dahinter liegen mit Indien und Sri Lanka zwei weitere asiatische Länder. Die Zutaten für Kräutertees, die zum Teil schon seit vielen Jahrhunderten als natürliche Heilmittel eingesetzt werden, findest du direkt vor deiner Haustüre. Welche Aufgüsse gegen Erkältungen, Magen-Darmprobleme und viele andere Beschwerden helfen, verrät dir MEIN GENUSS in diesem Beitrag.

Grüner Tee - chinesische Kulturpflanze

Überlieferungen zufolge dürfte es in China früher mehr als 8.000 Sorten Grüntee gegeben haben. Diese Vielfalt ist auf rund 1.500 Variationen geschrumpft. Gemeinsam ist ihnen die Herstellungsweise: Anders als bei Schwarztee werden die Blätter nämlich nicht fermentiert. Nach der Ernte werden sie jedoch durch Rösten oder Dämpfen erhitzt, um die wertvollen Inhaltsstoffe zu konservieren. Wenn du Grüntee wegen seiner belebenden Wirkung trinken möchtest, wählst du am besten Gunpowder. Er enthält nämlich besonders viel Koffein. Grüntee gilt außerdem als wahrer Jungbrunnen: Regelmäßiger Konsum beugt der Hautalterung vor. Außerdem schützen sekundäre Pflanzenstoffe wie Phenole und Flavonoide die Körperzellen. Katechine, also Gerb- und Bitterstoffe, kurbeln deinen Stoffwechsel an und unterstützen damit jede Diät.

Fencheltee beruhigt die Verdauung

Viele Eltern erinnern sich vermutlich an die Zeit, als den Nachwuchs schmerzhafte Blähungen plagten. Um das sensible Verdauungssystem des Babys zu beruhigen, empfehlen Hebammen schon seit langem diesen Aufguss. Verantwortlich dafür, dass Fencheltee das Reizdarmsyndrom und andere Bauchschmerzen lindert, sind die ätherischen Öle. Wegen seiner krampflösenden Wirkung hilft er außerdem bei Menstruationsbeschwerden. Da Fencheltee Schleim löst, ist er auch bei Atemwegserkrankungen zu empfehlen. Der Morgentee von MEIN GENUSS ist unter anderem wegen des darin enthaltenen Fenchels so bekömmlich.

Universelles Melissenkraut

Das griechische Wort Melitta für Honigbiene gibt der Melisse ihren Namen. Grund dafür ist, dass die fleißigen Insekten scheinbar magisch von der Pflanze angezogen werden. Für die Zubereitung verwendest du einen Teelöffel des getrockneten Krauts. Nach spätestens neun Minuten ist das Heißgetränk fertig. Wenn du an Schlafstörungen leidest, trinkst du eine halbe Stunde vor dem Schlafengehen eine Tasse. Bei chronischem Stress oder Müdigkeit genießt du Melissentee bis zu dreimal pro Tag. Außerdem hat sich das Getränk bei Magenschmerzen, Völlegefühl und Blähungen bewährt. Die Bitterstoffe lösen nämlich Krämpfe und beruhigen auf natürliche Weise dein Verdauungssystem. Melisse ist einer der Bestandteile der beruhigenden Teemischung Innere Gelassenheit. Sie hilft dir dabei, den Anforderungen des Alltags entspannter entgegenzutreten.

Kamille, altbewährte Heilpflanze

Von ihrer Heimat in Vorderasien und Südeuropa gelangte die Echte Kamille schon vor langer Zeit nach Mitteleuropa. Hierzulande findest du sie häufig unter anderen Wildblumen auf Almen und Äckern. Schon im Jahr 1485 war bekannt, dass Kamille Magen- und Darmbeschwerden lindert. Auch heutzutage schätzt man die weißen Blüten mit gelbem Stempel als Naturmittel bei Durchfall, Magenkrämpfen und Reizdarm. Die beruhigende Wirkung ist dem Gehalt an Gerbsäuren und Bitterstoffen zuzuschreiben. Darüber hinaus bewährt sich Kamillentee bei Menstruationsbeschwerden. Studien haben gezeigt, dass sich der regelmäßige Genuss von Kamillentee positiv auf den Blutzuckerspiegel auswirkt. Er ist daher für Diabetiker als Zusatztherapie zu den Medikamenten zu empfehlen. Den Tee kannst du außerdem auch äußerlich anwenden. Als mildes Gesichtswasser verbessert er bei Akne das Hautbild. Kleine Wunden verheilen besser, wenn du sie mit abgekühltem Kamillentee desinfizierst. 

Hagebutte, das rote Superfood

Im Herbst siehst du sie überall an Wegrändern auf dem Land und auch in Parks in der Stadt: Hagebuttensind die leuchtend roten Nussfrüchte verschiedener Rosenarten. Vor allem sind in unseren Breiten Hunds-Rosen zu finden. Ihr lateinischer Name rosa canina bedeutet hundsgemeine Pflanze: Gemeint ist, dass sie fast überallwächst. Hagebuttenteebereitest du aus den getrockneten und fein zermahlenen Früchten zu. Der Wildfrüchtemischung von MEIN GENUSS gibt Hagebuttedie typische rote Farbe. Reiner Hagebuttentee hat eine leicht herbe, saure Note. Frische Hagebutten enthalten je nach Sorte 500 bis 1.000 Milligramm Vitamin C. Da dieses Vitamin wasserlöslich ist, geht es in den Tee über. Es übernimmt im Körper viele wichtige Aufgaben:

Unter anderem stärkt es dein Immunsystem und schützt deine Zellen vor dem Angriff freier Radikale. Daher ist Hagebuttentee ein ideales Getränk, wenn du an einer Erkältung leidest oder generell anfällig für Infekte bist. Darüber hinaus hilft Vitamin C dabei, Eisen besser aufzunehmen und unterstützt den Stoffwechsel. Die Fruchtsäuren in der Hagebutte verbessern die Ausscheidung von Schadstoffen. Somit unterstützt das Getränk auch bei einer Fasten- oder Detox-Kur.

Überzeuge dich mit den Teemischungen von MEIN GENUSS gleich selbst von den vielen positiven Effekten für deine Gesundheit.

Du findest uns auch bei:

Bekannt aus