Neue Gewürze und Gewürzmischungen. Entdecke unsere große Auswahl und bestelle deine Lieblingsgewürze bequem nach Hause!
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Grüntee

Was macht Grüntee weltweit zu einem beliebten Heißgetränk?

Was macht Grüntee zu einem besonders gefragten Getränk?

Keine Frage: Grüntee gilt als fester Bestandteil der meisten asiatischen Kulturen. Er erweist sich nicht nur als Genussmittel, sondern auch als naturkundliche Arznei mit einer jahrtausendealten Tradition. Heute sind sich Ernährungsexperten weitgehend einig: Grüntee tut der Gesundheit gut – und mittlerweile schwören nicht nur Asiaten auf die gesundheitsförderlichen Eigenschaften. Vor allem die wertvollen Inhaltsstoffe dieser Teesorte sind heute weltweit gefragt. Schon mit zwei bis drei Tassen Grüntee pro Tag kannst du dein Wohlbefinden wie auch deine Gesundheit merklich steigern. Was das grüne Heißgetränk so gefragt macht, erfährst du in diesem Beitrag.

Von China in die ganze Welt

Grüntee ist der in China, dem Ursprungsland des Tees, am häufigsten produzierte und getrunkene Tee. Grüntee entstammt – genauso wie Weiß- und Schwarztee – den jungen Blättern und Knospen einer Teepflanze mit dem Namen Camellia sinensis. Doch im Gegensatz zu Schwarztee wird Grüntee nicht fermentiert – stattdessen wird er kurz erhitzt beziehungsweise gedämpft. So bleibt auch der Blattfarbstoff Chlorophyll erhalten – dieser gibt den Teeblättern seine namensgebenden Farbe.
Danach wird er getrocknet, später vorsichtig gerollt. Auch wenn Grüntee und Schwarztee von derselben Pflanze stammen, behält Grüntee infolge seiner schonenden Verarbeitung nahezu all seine gesunden Inhaltsstoffe. Daher gilt er gegenüber seinem schwarzen Pendant als wertvoller für den Körper.

Ein extrem wirksames natürliches Heilmittel

Grüntee gilt heute als eines der wirksamsten natürlich vorkommenden Naturheilmittel überhaupt. Mittlerweile gilt die positive Wirkung des Grüntees auf die Gesundheit selbst unter Forschern als erwiesen. Via schonender Verarbeitung lassen sich zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe „nutzen“. Wenn du regelmäßig grünen Tee trinkst, tust du dir zweifellos etwas Gutes – immer mehr wissenschaftliche Studien liefern Beweise für das hohe gesundheitliche Potential der Inhaltsstoffe. Aminosäuren sorgen für Aroma und Würze im Tee – sie belaufen sich auf bis zu sechs Prozent der jeweiligen Gesamtmasse. Einen besonderen Stellenwert besitzt auch das Theanin. Dieser lediglich in Teeblättern vorkommende Inhaltsstoff zieht gegenwärtig großes Interesse auf sich und soll gemäß diverser wissenschaftlicher Studien einige positive Effekte auf das Zentralnervensystem entfalten können. Dabei kann dir die Aminosäure L-Theanin helfen, etwaigen Stress abzubauen. Und weil erhöhter Stress nicht selten Übergewicht begünstigt, erweist sich Grüntee in Kombination mit Bewegung als ein echter Schlankmacher. Doch Grüntee kann noch viel mehr bewirken.

Von der Stärkung des Immunsystems bis hin zur Senkung des Krebsrisikos

Grüntee stärkt das Immunsystem mit Vitamin C und Vitamin E sowie Zink. So lassen sich Husten, Schnupfen und auch Heiserkeit wirkungsvoll bekämpfen. Überdies beugt Grüntee Bluthochdruck vor. Bereits mit zwei bis drei Tassen täglich soll sich Untersuchungen zufolge der Blutdruck senken lassen. Auch soll der Genuss von Grüntee den Cholesterinspiegel senken helfen. Der Tee soll eine hemmende Wirkung auf Fette besitzen, was in der Folge zur Verbesserung der Relation von gutem HDL- zu schlechtem LDL-Cholesterin führt. Wie stark die Wirkung von Grüntee sein dürfte, zeigen erste Studien: Demnach soll Grüntee nicht nur eine positive Wirkung auf das Immunsystem haben, sondern sogar das Wachstum von Krebszellen hemmen. Im Grüntee befinden sich sogenannte Antioxidantien, genauer Flavonoide, welche freie Radikale unschädlich machen. Letztere führen zur Veränderung von Körperzellen und können Krebs verursachen.

Von schönen Zähnen bis hin zu glänzenden Haaren

Auch die Zähne profitieren von Grüntee. Er enthält reichlich Fluor, welcher den Zahnschmelz härtet und auf diese Weise vor Karies schützt. Zudem verfügt Grüntee über eine antibakterielle Wirkung, weshalb Bakterien und Keime ihre schädliche Wirkung kaum entfalten können. Selbst das Abnehmen gelingt mit grünem Tee leichter, denn er soll das Fett leicht zum Schmelzen bringen können. Auch die Haut profitiert von der positiven Wirkung des Grüntees – Anti-Aging inklusive. Hierfür verantwortlich sind die im Grüntee enthaltenen Antioxidantien beziehungsweise Gerbstoffe (Polyphenole). Sie sorgen für Hautschutz sowie für eine schnellere Erneuerung der Zellen. Darüber hinaus besitzt der Tee eine entwässernde Wirkung, weshalb die Haut straffer erscheint. Doch selbst die Haare kommen nicht zu kurz: Dazu musst du den Tee nicht trinken, sondern gießt einfach den zuvor aufgebrühten Tee in abgekühltem Zustand über dein Haar.

Auf die richtige Zubereitung kommt es an

Du brauchst lediglich einen Teelöffel Grüntee pro Tasse, um das optimale Teearoma zu erhalten. Soll Grüntee sein volles Aroma und seine gesundheitliche Wirkung in besonderer Weise entfalten, musst du dein Augenmerk auf drei Faktoren richten. Neben der richtigen Temperatur des Wassers und der optimalen Ziehdauer rückt natürlich die Menge der Teeblätter in den Fokus. Die perfekte Temperatur zum Aufbrühen der meisten Grüntee-Sorten bewegt sich im Rahmen zwischen 70 und 90 Grad. Ein direktes Aufgießen mit kochendem Wasser solltest du gleichwohl vermeiden. Den Grüntee brauchst du nicht allzu lange ziehen zu lassen – bereits zwei bis drei Minuten reichen aus. Schnell werden die gesunden Inhaltsstoffe des Grüntees gelöst. Zieht der Grüntee nämlich zu lange, verliert er seine feinen geschmacklichen Nuancen und schmeckt schnell bitter. Bei uns findest du Grüntee, der durch seine besondere Note überzeugt – schau doch gleich im Shop vorbei!

Du findest uns auch bei:
Nach oben