Tee & Gewürz Manufaktur | handabgefüllt in Oberbayern | prämierte Geschenke und Individualisierungen
Kontakt +49 8191 9180 90
ENTDECKEN  ·  SCHENKEN  ·  GENIESSEN
Folge uns:
Mitarbeiter richtig motivieren
Incentives

Nur der richtige Motivationsmix für Mitarbeiter wirkt

 

Wie motiviert man Mitarbeiter effektiv mit guten Incentives?

Gute, engagierte Mitarbeiter sind das größte Kapital einer Firma und haben einen großen Anteil an ihrem langfristigen Erfolg. Mit diesen Tipps zur Mitarbeitermotivation sichert man sich dieses Potenzial.

Jeder, der Mitarbeiter zu führen hat, weiß, wie wichtig es ist, Arbeitskräfte zu haben, die mithelfen Fehler zu vermeiden und mitdenken. Die sich Gedanken darüber machen, wie das Arbeitsergebnis noch weiter zu optimieren ist und denen ihre Arbeit mehr bedeutet als allein die Sicherung ihres Lebensunterhaltes. Voraussetzung dafür ist natürlich, dass man als Chef auch voll hinter den Produkten oder Dienstleistungen steht, die die Firma anbietet. Sagte doch schon Augustinus: „In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst.“ Mit welchen Incentives (Anreizen) sind Mitarbeiter wirkungsvoll zu motivieren, damit diese ihr Bestes zum Wohle des Unternehmens geben? Dabei unterscheidet man zwischen intrinsischer und extrinsischer Motivation.

 

Was ist extrinsische Motivation?

Darunter versteht man, dass der Einsatz, in diesem Fall für die Firma, durch äußere Reize beeinflusst wird.

- So setzt sich der Angestellte beispielsweise besonders dafür ein, dass der Vertragsabschluss zustande kommt, weil dieser dann eine Extra-Prämie erhält.

- Der Arbeitnehmer macht Überstunden, obwohl er keine Lust dazu hat, weil dieser glaubt, dadurch seine Chancen auf eine Beförderung zu erhöhen.

 

Was ist intrinsische (innere) Motivation?

Während der Beschäftigte bei der extrinsischen (äußeren) Motivation seinen Einsatz erbringt, um einen monetären oder gesellschaftlichen Nutzen zu erlangen, motiviert den Mitarbeiter bei der intrinsischen Motivation allein die Freude an seiner Tätigkeit. Sein Verhalten und Engagement entsteht also alleine durch eine innere Motivation, aus der Lust und Freude heraus, die der Betreffende bei der Arbeit empfindet. Das ist sicherlich der Idealfall, meist aber besteht eine gute Motivation aus einem Mix aus intrinsischer und extrinsischer Motivation.

 

Womit können Sie Arbeitnehmer motivieren und welche Faktoren wirken sich motivierend aus?

1. Gehalt: Zwar ist Geld nicht alles, doch nur ein den persönlichen Leistungen und der Ausbildung angemessenes Gehalt sorgt für Zufriedenheit und langfristigen Verbleib in der Firma. Dabei ist es wichtig, dass alle Mitarbeiter für gleiche Leistungen auch identisch entlohnt werden, ansonsten entsteht schnell Unzufriedenheit, die das Arbeitsklima belastet.

 

2. Aufgaben, die dem Arbeitnehmer Spaß machen: Während die einen Mitarbeiter am liebsten Tätigkeiten ausüben, in denen sie schon routiniert sind, suchen die anderen immer wieder neue, abwechslungsreiche Herausforderungen, in denen sie sich stets wieder neu beweisen können.

 

3. Anerkennung: Jeder Mensch erwartet für gute Leistungen auch eine gewisse Anerkennung vonseiten des Vorgesetzten. Denn wenn dieser Arbeitnehmer den Eindruck hat, dass Sie gar nicht bemerken, wie sehr er sich für das Unternehmen abmüht, sinken dessen Leistungen schnell auf ein Mittelmaß zurück.

 

4. Selbstständiges Arbeiten: Wer sein Metier beherrscht, erwartet ein gewisses Maß an Freiräumen, wo dieser, nach Absprache mit dem Chef, auch einmal eigene Ideen verwirklichen darf.

 

5. Prämien: Hier unterscheidet man zwischen erwarteten und unerwarteten Prämien. Während der Vertriebsmitarbeiter beispielsweise weiß, dass er für einen vorher definierten Verkaufserfolg eine festgelegte Prämie erhält, erfreuen spontan gewährte, unerwartete Prämien ganz besonders.

 

6. Eigene Persönlichkeit: Von Natur aus unzufriedene Menschen können nie lange zufriedengestellt werden. Da helfen auch keine Prämien oder Gehaltserhöhungen.

 

7. Der Vorgesetzte: Sie sollten immer für die Ideen deiner Mitarbeiter ein offenes Ohr haben und diese zumindest anhören. Denn wenn Sie diese einfach nur zurückweisen, ersticken Sie die Kreativität der Beschäftigten schon im Keim.

 

8. Arbeitsklima: Eine gute Arbeitsatmosphäre ist immer sehr motivierend. Dazu gehören Kollegen, die ein gutes Verhältnis untereinander haben und ein Team bilden, in dem sich jeder angenommen fühlt. Ein ansprechend gestalteter Raum und ergonomisch gestaltetes Mobiliar gehört ebenfalls dazu.

 

9. Individuelle Ziele: Nicht jeder Mitarbeiter möchte sein Leben lang auf der gleichen Position in der Firma sitzen, sondern würde sich, nach der Sammlung entsprechender Erfahrungen, auch gerne weiterentwickeln und selbst Verantwortung übernehmen. Dafür sollte man als Chef auch Verständnis zeigen und dem Mitarbeiter Fortbildungsmaßnahmen ermöglichen, damit dieser sich für anspruchsvollere Tätigkeiten qualifizieren kann.

 

Incentives, im Wandel der Zeit

Vieles deutet darauf hin, dass sich auch die Anreize (Incentives) ändern, mit denen Mitarbeiter zu motivieren sind. Die effektivsten Anreizformen bleiben aber:

1. variables Gehalt durch Sonderprämien und Gutscheine

2. persönliche Entwicklungsmöglichkeiten durch Fortbildungsmaßnahmen und Schulungen

3. Auszeichnungen und Dienstwagen

4. individuelle, kleine Aufmerksamkeiten für besonders gute Leistungen

 

Wir helfen Ihnen bei der Auswahl individueller Geschenke, die ankommen!

Wenn Sie einem Mitarbeiter durch ein persönliches Geschenk Ihre Wertschätzung zeigen möchten, dann sollte es auch etwas Besonderes sein und nicht etwa ein Nullachtfünfzehn-Geschenk. Das ist zugegeben nicht immer einfach. Wir, das Team von MEIN GENUSS, haben jedoch ein riesiges Angebot an exklusiven Geschenkideen. Hier finden Sie garantiert das richtige Präsent. Sprechen Sie uns einfach darauf an, wir freuen uns darauf, für Sie tätig zu werden und beraten zu dürfen. Senden Sie uns am besten gleich Ihre individuelle Anfrage mit Ihren Wünschen.

Kontakt aufnehmen & Muster anfordern

SILVIA SCHNEIDER
+49 8191-91 80-95
Jetzt Angebot anfordern

Unsere Auszeichnungen

Nach oben